Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


corilon violins

Informations-Archiv


Unsere Textsammlung zu feinen Streichinstrumenten und zur Geschichte des Geigenbaus vertieft die Informationen,
die Sie in den Instrumenten-Beschreibungen unseres Katalogs finden:

  • Instrumente: Texte zur Geschichte der Streichinstrumente und ihrer Entwicklung

  • Meister-Portraits: Darstellungen zu Leben und Werk großer Meister des Geigenbaus

  • Meister-Archiv: Namentliche Zusammenstellung (fast aller) bekannter Meister des Geigenbaus

  • Orte und Regionen: Information zur Geschichte wichtiger Geigenbau-Orte und -Regionen

  • Experten: Darstellungen zu Leben und Werk großer Experten des Geigen- und Bogenbaus

  • Praktische Fragen: Hinweise zum richtigen Umgang mit alten Streichinstrumenten


  • laberte

    Atelier Laberte-Humbert frères in Mirecourt, photo: Musée de la Lutherie et de l'Archèterie Françaises - Mirecourt



    Neuzugänge in unserem Katalog
    • 18. Jahrhundert: Alpenländische Meistergeige, wahr. Tirol, um 1750
    • Französischer Geigenbogen, Charles Louis Bazin Werkstatt (J.F. Raffin)
    • Hervorragender Französischer Geigenbogen, Morizot Frères (Zertifikat J.F. Raffin)
    • Charles Nicolas Bazin, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J. F Raffin)
    • Deutsch-böhmische Violine nach J. Stainer, um 1900
    • Ausgezeichneter deutscher Geigenbogen, 1940er Jahre
    • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
    • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, um 1930
    • Feiner alter Bratschenbogen, wahrscheinlich England, um 1920
    • 3/4 - Hopf - Werkstatt: 3/4 Violine, 19. Jahrhundert
    • Deutscher Violinbogen, Silber, Markneukirchen, mit blankem Frosch
    • Englischer Geigenbogen, Silber, weiche Stange und weich im Klang
    • Feine Italienische Geige, Primo Contavalli, 1973 (Zertifikat Benjamin Schröder)
    • 18. Jahrhundert: Feine Violine von Franz Knitl, Freising, 1789 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
    • 1/2 - alte und gern gespielte Mittenwalder 1/2 Geige, wahr. Neuner & Hornsteiner
    • Prächtige italienische Mandoline, Rundmandoline, Ermelinda Silvestri, um 1900
    • 1/2 bis 3/4 - seltene antike Mittenwalder große halbe, bzw. kleine 3/4 Geige
    • Deutscher Silber- Geigenbogen, Mathias Thomä
    • Antike Sächsische Geige, Schuster & Co., nach Jakob Stainer
    • Justin Maucotel: kraftvolle französische Violine um 1840
    • Englische Geige von Dykes & Sons, London (W.E. Hill & Sons Registraturnummer)
    • Französischer Geigenbogen aus Kriegsjahren, Mirecourt, wahrscheinlich Morizot Frères - Unikat
    • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Mario Gadda, 1998, italienische Geige nach Stefano Scarampella
    • Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang