Suche:
corilon violins
pId1
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Decke
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Boden
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Zargen
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Schnecke

Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920

Eine schöne, antike deutsche Geige unverkennbar sächsischer Tradition ist dieses um 1920 in Markneukirchen gebaute Instrument, das wahrscheinlich in den Werkstätten von A.C. Glier gebaut wurde. Die Geige wurde nach einem zierlichen Stradivari-Modell mit mittelhoher Wölbung gebaut; ihre gekonnt ausgearbeitete Wölbung belegt das qualitätvolle Handwerksverständnis der Erbauer-Werkstätten. Der hellbraune Lack mit geschmackvollen Antikisierungen ist bestens erhalten weist einige akzeptable Spuren des Musizierens auf. Die Geige ist mit lediglich einer Reparatur am Wirbelkasten und einem gänzlich unbeschädigtem Korpus gut erhalten und wurde, wie alle Corilon Streichinstrumente, in unserer Geigenbauwerkstatt gründlich aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet. Präzise und schnell ansprechend entfaltet sie ihren großen, gereiften, klaren Klang, mit viel Kraft und Volumen und gut ausgeglichen über die Saiten.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine, optional im Warenkorb.

Inventarnr.: 2508
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,5 cm
Jahr: 1920 circa
Klang: Dunkel, wearm, klar, groß
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Älterer Deutscher W. Seifert Geigenbogen, um 1970/1980
  • Ältere Englische Geige, J. R. Dutton, 1979
  • Alter Deutscher Geigenbogen, Markneukirchen, Meisterarbeit
  • Antike Mittenwalder Geige, Fachschule für Geigenbau, Mittenwald 1916
  • Interessante böhmische Meistergeige, um 1880
  • Kraftvoller Deutscher Geigenbogen von H. R. Pfretzschner
  • Feine Geige von Marcus Klimke, zeitgenössische Neubau-Elite (Zertifikat Markus Klimke)
  • Feine italienische Violine von Mario Gadda, um 1960 (Zertifikat Mario Gadda)
  • Feine französische Meistergeige, Victor Aubry, Paris 1944
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Ernst Heinrich Roth, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1955
  • Alte Sächsische Geige mit hellem, warmem Klang
  • Antikes Französisches 3/4 Cello von J.T.L., um 1880
  • Englischer Violinbogen, Silber, nach James Tubbs
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler
  • Feiner französischer Geigenbogen von E. Sartory (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Feiner englischer Geigenbogen, Frank Napier / W. E. Hill & Sons (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Mario Gadda, Italienische Geige nach Oreste Candi, 1984 (Zertifikat Mario Gadda)
  • Mario Gadda Werkstatt, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • Sächsische Geige, 1940'er Jahre, heller, warmer Ton
  • Kräftiger älterer Deutscher Silber-Geigenbogen, Klaus Ringer
  • Moderne Geige im französischen Stil, circa 20-30 Jahre alt
  • Antike Geige von Schuster & Co., um 1900/1910
  • Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920