Suche:
corilon violins
pId1
Interessante Vogtländische Meistergeige, um 1780-1800 - Decke
Interessante Vogtländische Meistergeige, um 1780-1800 - Boden
Interessante Vogtländische Meistergeige, um 1780-1800 - Zargen
Interessante Vogtländische Meistergeige, um 1780-1800 - Schnecke

Interessante Vogtländische Meistergeige, um 1780-1800

Ein Instrument des Übergangs ist diese hochinteressante antike Violine, die um 1820 im sächsischen Vogtland gefertigt wurde. Sie ist noch unverkennbar geprägt vom klassischen Modell der Region, lässt aber gleichwohl starke Einflüsse der alten italienischen Meister erkennen. Und tatsächlich wurde diese Violine, die ein Giorgio Bairhoff Etikett trägt, als ein solches Original in seiner Geschichte gehandelt. Ihre fein ausgearbeitete Wölbung nach italienischem Vorbild rägt die Ästhetik dieser mit einigen akzeptablen Restaurierungen bestens erhaltenen Vogtländischen Meistergeige, wie auch der zweiteilig ausgeführte Boden mit seinem auffälligen Siegel unter dem Zäpfchen. Die Geigenbauer in unserer Fachwerkstatt für Restaurierung haben die Geige sorgfältig überprüft und die Violine komplett aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet. Ihre komplexe und farbenreiche, helle Stimme ist von goldenem Charakter, ein weiterer Beleg für den ausnehmend guten Klang, durch den alte sächsische Geigen zu einem Geheimtipp unter anspruchsvollen Musikern geworden sind.

Inventarnr.: A84
Herkunft: Vogtland
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: circa 1780-1800
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Französischer Bratschenbogen für N. Audinot,  Silber, J. Thibouville-Lamy (Zertifikat J. F. Raffin)
  • 19. Jahrhundert: Sehr guter, deutscher Bausch - Geigenbogen
  • Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, Stempel "Salingre"
  • Georg Klotz, 1766: Feine Deutsche Meistergeige (Zertifikat Wolfgang Zunterer)
  • ÜBERARBEITET: Moderne Italienische 7/8 Geige, Carlo Melloni, 1932 (Zertifikat Eric Blot)
  • Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Deutscher Geigenbogen der 1950er Jahre, hell, flüssig
  • REDUZIERT: Holländische Bassgambe von Theo Dellen, Voorburg
  • Nicolas Maline für J.B. Vuillaume, Cellobogen um 1850 (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Louis Gillet, feiner französischer Cellobogen (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975
  • Zeitgenössische Italienische Geige in der Nachfolge von Otello Bignami, Luigi Laterrenia
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Hervorragender Silber - Bratschenbogen, Arnold Stoess, Markneukirchen
  • Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995
  • Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, No. 845
  • Fernando Montavoci, seltene italienische Geige aus dem Jahre 1936
  • Alte Mittenwalder Orchestergeige mit klarem, dunklem Klang, 1950er Jahre
  • Sächsische Geige, 1920'er Jahre, heller, brillianter Ton
  • Mario Bedocchi, feine italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Aldo Zani, feine zeitgenössische italienische Bratsche
  • Italienische Bratsche, Umberto Lanaro, Padova (Zertifikat Robert Bein)
  • François Fent, eine feine französische Bratsche des späten 18. Jahrhunderts