Suche:
corilon violins
pId1
Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995 - Decke
Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995 - Boden
Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995 - Zargen
Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995 - Schnecke

Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995

Sorgfältige Handwerkskunst und ein strahlend-brillianter Klang zeichnen diese moderne Meistergeige aus, die im Jahr 1995 von Bernhard Gerstner in Ulm gebaut wurde. Ihre vorzügliche Qualität ist unmittelbar an der Wahl exzellenter Tonhölzer zu erkennen, die höchst akkurat verarbeitet wurden. Das Modell orientiert sich an Guarneri. Die große Schnecke und die präzise geschnittenen F-Löcher sind das unverkennbare Werk einer erfahrenen und selbstbewussten Hand. Ein transparenter Lack von heller, goldbrauner Farbe ziert die Decke aus regelmäßiger, mitteljähriger Fichte und den wunderschön zart geflammten, zweiteiligen Ahornboden. Unsere Geigenbauer haben dieses erstklassig erhaltene Instrument vollständig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet, das wir für seinen außergewöhnlich starken, klaren und dominanten Klang besonders für Konzertmeister und Solisten empfehlen.

Inventarnr.: A89
Herkunft: Ulm
Erbauer: Bernhard Gerstner
Bodenlänge: 35,2 cm
Jahr: 1995
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Französischer Bratschenbogen für N. Audinot,  Silber, J. Thibouville-Lamy (Zertifikat J. F. Raffin)
  • 19. Jahrhundert: Sehr guter, deutscher Bausch - Geigenbogen
  • Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, Stempel "Salingre"
  • Georg Klotz, 1766: Feine Deutsche Meistergeige (Zertifikat Wolfgang Zunterer)
  • ÜBERARBEITET: Moderne Italienische 7/8 Geige, Carlo Melloni, 1932 (Zertifikat Eric Blot)
  • Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Deutscher Geigenbogen der 1950er Jahre, hell, flüssig
  • REDUZIERT: Holländische Bassgambe von Theo Dellen, Voorburg
  • Nicolas Maline für J.B. Vuillaume, Cellobogen um 1850 (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Louis Gillet, feiner französischer Cellobogen (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975
  • Zeitgenössische Italienische Geige in der Nachfolge von Otello Bignami, Luigi Laterrenia
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Hervorragender Silber - Bratschenbogen, Arnold Stoess, Markneukirchen
  • Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995
  • Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, No. 845
  • Fernando Montavoci, seltene italienische Geige aus dem Jahre 1936
  • Alte Mittenwalder Orchestergeige mit klarem, dunklem Klang, 1950er Jahre
  • Sächsische Geige, 1920'er Jahre, heller, brillianter Ton
  • Mario Bedocchi, feine italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Aldo Zani, feine zeitgenössische italienische Bratsche
  • Italienische Bratsche, Umberto Lanaro, Padova (Zertifikat Robert Bein)
  • François Fent, eine feine französische Bratsche des späten 18. Jahrhunderts