Suche:
corilon violins
pId3
3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre . Decke
3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre . Decke
3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre  Boden
3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre  Boden
3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre - Zargen
3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre - Zargen
3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre - Schnecke
3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre - Schnecke
Inventarnr.: 3061
Herkunft: Bubenreuth
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 33,9 cm
Jahr: 1970 circa
Klang: Warm, hell, leise

3/4 - deutsche Schülergeige, Bubenreuth, 1970er Jahre

Eine robuste alte deutsch-böhmische Schülergeige für Kinder. Die 3/4 Geige hat eine Korpuslänge von 33,9 cm und ist in einer der großen Bubenreuther Violinmanufakturen um 1970 entstanden, wahrscheinlich bei FRAMUS. Das Modell ist nach Antonius Stradivarius. Die Geige wurde aus Massivhölzern gebaut, als Deckenholz wurde mitteljährige Fichte, für den Boden mild geflammter Bergahorn verwendet. Der Boden ist zweiteilig. Die Randeinlage ist echt. Die Geige hat einige Lackschäden am Korpus und an Schnecke und Wirbelkasten, ist aber im rissfreien Zustand erhalten. Das Instrument wurde in unserer Geigenbauwerkstatt aufgearbeitet und wird im spielfertigen Zustand angeboten. Der Klang ist hell, warm und leise, ein robustes, günstiges Instrument geeignet für kleine Rabauken.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Deutsche Geige nach Giovanni Paolo Maggini, Lowendall, um 1880
  • 18. Jahrhundert: Feine Violine von Franz Knitl, Freising, 1789 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955
  • Französischer Geigenbogen aus Kriegsjahren, Mirecourt, wahrscheinlich Morizot Frères - Unikat
  • Jean-Joseph Martin, feiner Französischer Geigenbogen für J. Hel, um 1880 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • 3/4 - Alte Französische 3/4 Geige, Stradivari - Modell
  • Wahrscheinlich belgischer Geigenbogen, L. Dolphyn, Bruxelles
  • 1/2 - Französischer 1/2 Geigenbogen mit edlem Klang
  • Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Dunkler, brillianter Klang: Moderne deutsche Geige aus Markneukirchen
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • 3/4 - deutsche 3/4 Geige, Markneukirchen, um 1930
  • Schülergeige von Meinel & Herold, Klingenthal, um 1940
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1750 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Englische Geige von Dykes & Sons, London (W.E. Hill & Sons Registraturnummer)
  • 3/4 - alte deutsche 3/4 Geige, wahrscheinlich August Clemens Glier
  • Feiner H. R. Pfretzschner Geigenbogen, um 1910
  • Officina Claudio Monteverde, Cremona 1923: Italienische Geige
  • 3/4 - Antike Französische 3/4 Geige, um 1880