Suche:
corilon violins
pId1
Riccardo Bergonzi, zeitgenössische Cremoneser Meistergeige - Decke
Riccardo Bergonzi, zeitgenössische Cremoneser Meistergeige - Decke
Riccardo Bergonzi, zeitgenössische Cremoneser Meistergeige - Boden
Riccardo Bergonzi, zeitgenössische Cremoneser Meistergeige - Boden
Riccardo Bergonzi, violon italien de Cremone - eclisses
Riccardo Bergonzi, violon italien de Cremone - eclisses
Riccardo Bergonzi, violino italiano di Cremona
Riccardo Bergonzi, violino italiano di Cremona
Inventarnr.: 4091
Herkunft: Cremona
Erbauer: Riccardo Bergonzi
Bodenlänge: 35,5 cm
Jahr: 1992

Riccardo Bergonzi, zeitgenössische Cremoneser Meistergeige (Zertifikat R. Bergonzi)

Als „Klangskulpturen“ begreift der Cremoneser Geigenbauer Riccardo Bergonzi seine Instrumente, und definiert so den gleichermaßen hohen Anspruch an ihre musikalische und ästhetische Qualität. In diesem umfassenden Sinn ist die hier angebotene italienische Violine ein zeitgenössisches Meisterwerk, das einen strahlenden, solistischen Klang mit einer fein ausbalancierten visuellen Erscheinung verbindet. Ihr im Jahr 1961 geborener Erbauer begann seine Laufbahn denkbar früh, als er im Alter von 12 Jahren seine erste Violine fertigte, im Atelier des einflussreichen Meisters Stefano Conia. 1979 schloss er sein Studium an der Geigenbauschule Cremona mit einer Auszeichnung als Jahrgangsbester ab, um nur drei Monate später seine Lehrtätigkeit an eben dieser traditionsreichen Institution aufzunehmen. Goldmedaillen in Bagnacavallo 1976, 1988 und 1990 und eine weitere bei der Triennale von Cremona im Jahr 1991 sind herausragende Würdigungen seines Schaffens. Neben seiner kontinuierlich hohen Produktivität als Geigenbauer hat Bergonzi auch als Maler und Bildhauer internationale Anerkennung gefunden, und seine künstlerischen und musikalischen Interessen wirken auf seinen handwerklichen Stil und seine Fertigkeiten zurück. So zeigt sich auch diese Geige als vollendet gelungene Arbeit mit einer außergewöhnlich feinen Randeinlage, einem einteiligen Boden aus spektakulärem Vogelaugenahorn und einer Decke aus wunderschöner Fichte von einer selten markanten und höchst regelmäßigen Maserung. Ein transparenter, rotbrauner Öllack bedeckt dieses Ausnahmeinstrument, das in der kurzen Zeit seiner Existenz intensiv und viel gespielt wurde, aber in ausgezeichnetem Zustand erhalten ist. Nach einer sorgfältigen Durchsicht durch die Geigenbauer in unserer Werkstatt empfehlen wir diese spielfertige Violine anspruchsvollen Musikern mit Sinn für das Besondere, die sich von ihrem großen, obertonreichen und tragenden Klang begeistern lassen.

Im Preis inbegriffen ist ein Zertifikat zur Wertbestätigung.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Barockbratsche im Originalzustand, Mittenwald, um 1800 (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Hübsche alte Sächsische Geige, um 1940 - warmer, dunkler, weicher Klang
  • Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang
  • Englischer Geigenbogen, Silber, weiche Stange und weich im Klang
  • 3/4 - Antike 3/4 Geige für junge Talente, Markneukirchen, um 1880
  • 19. Jahrhundert, antike Hopf Geige, Klingenthal, um 1800 - großer Klang
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz
  • Feiner deutscher Meister - Geigenbogen nach Tourte, um 1920
  • Feiner englischer Geigenbogen, 19. Jahrhundert
  • 3/4 - alte französische 3/4 Geige, Breton, Mirecourt
  • Silbermontierter Markneukirchener Geigenbogen, Hill Modell, um 1940/1950
  • Französischer Geigenbogen, Modell Tourte, Mirecourt
  • Feine Französische Violine, Andre Coinus, 1927
  • 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • Thomas Simon: Mittenwalder Geige um 1850 mit kraftvollem, läutendem Klang
  • Moderne Italienische Geige, Carlo Dalatri, Firenze
  • Französische Geige Nr. 388 von Amédée Dieudonné, 1948
  • Antike sächsische Geige aus Markneukirchen, um 1850
  • Moderne Geige im französischen Stil, circa 20-30 Jahre alt
  • Ältere Englische Geige, J. R. Dutton, 1979
  • Kraftvoller Deutscher Geigenbogen von H. R. Pfretzschner
  • Mozartbogen - leichter, aktiver Geigenbogen, Silber, Deutschland
  • Feine Geige von Marcus Klimke, zeitgenössische Neubau-Elite (Zertifikat Markus Klimke)