Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Informations-Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus

Weiter zum Archiv

pId1
Moderne Italienische Geige, Carlo Luigi Dalatri, Firenze - Decke
Moderne Italienische Geige, Carlo Luigi Dalatri, Firenze - Boden
Moderne Italienische Geige, Carlo Luigi Dalatri, Firenze - Zargen
Moderne Italienische Geige, Carlo Luigi Dalatri, Firenze - Schnecke

Moderne Italienische Geige, Carlo Luigi Dalatri, Firenze

Diese junge italienische Violine von Carlo Luigi Dalatri, Florenz, ist eine qualitätvolle Arbeit im typischen Florentiner Stil des endenden 20. Jahrhunderts, die hervorragende solistische Klangeigenschaften und eine attraktive, vollblütig-italienische Erscheinung vereint. Erstklassige Handwerkskunst und der individuelle, hochentwickelte Stil sprechen für die Arbeit von Carlo Luigi Dalatri und haben an diesem Instrument ihren vollendeten Ausdruck gefunden: Die zierlich geschnitzte Schnecke und die fein geschnittenen F-Löcher lassen eine erfahrene Hand und das sichere ästhetische Gespür eines erfahrenen Meisters erkennen. Die mitteljährige Fichte der Decke und der mild geflammte Ahorn des zweiteiligen Bodens sind hochwertige Tonhölzer, die sowohl durch ihre sehr guten Schwingungseigenschaften als auch durch ihre ausnehmend hübsche Maserung überzeugen – veredelt durch die warme Farbe eines goldbraunen Öllacks. In der markanten Ausarbeitung des Randes und der Ecken artikuliert sich ein unverwechselbarer, persönlicher Charakter, dem der Klang dieses Ausnahmeinstruments mit leichten Reparaturen perfekt entspricht: Kraftvoll, hell und strahlend, obertonreich, tragend, mit Wärme und Volumen in den unteren Bereichen.

geigegeige zertifikat

Im Preis inbegriffen ist ein Zertifikat zur Wertbestätigung.

Inventarnr.: 4287
Herkunft: Firenze
Erbauer: Carlo Luigi Dalatri
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1980er Jahre
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Französische Geige Nr. 388 von Amédée Dieudonné, 1948
  • Sehr empfehlenswerte französische Violine um 1850, süß im Klang
  • Kraftvolle Mittenwalder Violine von Ottomar Hausmann
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1920
  • Alter Deutscher Cellobogen, wahrscheinlich H. R. Pfretzschner, silber, kräftig und aktiv
  • Empfehlenswerte sächsische Geige mit warmem, resonantem Klang
  • Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, nach Landolfi, 1929
  • Hübsche alte Markneukirchner Violine, um 1940 - Öllack
  • Feiner, ungestempelter Meister-Cellobogen, Markneukirchen, 1910/1920
  • Feiner, silbermontierter Cellobogen, Gustav Prager, um 1930
  • Mario Gadda, moderne Italienische Geige nach Oreste Candi, 1984
  • 1/8 - französische 1/8 Geige von J.T.L.
  • Mario Gadda, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • Alte Deutsche Geige nach Maggini, Markneukirchen um 1900
  • Deutscher Geigenbogen, Silber: Kräftig, warm, weich im Klang
  • Sehr guter, aktiver deutscher Geigenbogen um 1930, Johannes Adler
  • Hochwertige und interessante Geige aus Markneukirchen, um 1850
  • 3/4 - kraftvolle deutsche 3/4 Geige, wahrscheinlich A. C. Glier
  • Alte Tschechische Violine - "The Metro Violin Class"
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Mittenwalder Geige, Johann Reiter 1961
  • Meistervioline aus Bayern, um 1800 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre: Großer, gereifter Ton
  • Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler
  • Italienische Geige, Archimede Orlandini, Parma 1985