Suche:
corilon violins

Instrumenten-Finder

Sie können nur eine oder mehrere Eigen- schaften auswählen und beliebig kombinieren. Alternativ steht Ihnen die Suchfunktion am oberen Rand der Seite zur Verfügung.

Herkunft
Jahr
Klang

Informations-Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus

corilon violins
Breton Geige Mirecourt
Ansicht vergrößern

Französische Breton Violine, Mirecourt

Dieses Instrument ist eine hübsche französische „Breton“ Violine, eine sehr gut klingende Mirecourter Handarbeit gebaut um 1910. Der Markenname Breton (die Geige trägt einen entsprechenden Brandstempel und Etikett) wurde vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die 1950er Jahre von den grossen Mirecourter Manufakturen verwendet, unter anderem von Maison Laberte und Thibouville-Lamy.
Die Violine ist unbeschädigt, perfekt erhalten und sofort spielbereit. Das Deckenholz ist mitteljährige Fichte, der zweiteilige Boden aus geflammtem Bergahorn mit schöner Wölbung. Der reichhaltige, glänzende Lack ist von einer intensiv leuchtenden orangebraunen Farbe über goldgelbem Grund. Die Geige wurde von unserem Geigenbauer eingestellt und ist spielfertig. Der helle, starke Klang ist klar, offen, kraftvoll, gut ausgeglichen und mit einer leicht weichen Note.

Verkauft
Inventarnummer: 1326
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: JTL oder Laberte
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1910 circa
Klang: klarstarkkräftigetwas weich
Anhören

  • 3/4 - hübsche Mirecourter 3/4 Geige mit weichem Ton
  • Französischer Geigenbogen, Cuniot-Hury Werkstatt
  • Feine Mittenwalder Meistervioline
  • Lübecker Meistergeige, Haat-Hedlef Uilderks, 1990er Jahre (Zertifikat H.-H. Uilderks)
  • 18. Jahrhundert: Freisinger Violine nach Stainer, Franz Knitl, 1769
  • 3/4 - alte Geige, seltenes Maggini-Modell
  • J.B. Vuillaume / Nicolas Maline, feiner Cellobogen um 1850 (J.F. Raffin)
  • Seltene Violine von Matthias Hornsteiner II, gen. „Dax“ (Zertifikat Caressa et Français, Köstler)
  • Deutsche Violine, C.A. Schuster, Markneukirchen
  • 1/6  - Seltene Zwischengrösse, französische 1/6 Violine um 1850
  • 3/4 - antike Mirecourter 3/4 Violine mit edlem Klang
  • Deutsche Violine, Sachsen, 1940er Jahre
  • Deutscher Virtuosen- Bratschenbogen
  • 1/4 - Französischer Cellobogen, Bazin Schule (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Französische Geige, Thibouville-Lamy
  • Italienische Meistergeige, Sergio Martinoli (Zertifikat Sergio Martinoli)
  • 1/2 - seltene Mittenwalder Geige um 1820, Neuner & Hornsteiner
  • Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Englische Geige um 1750, Schule John Johnson (Zertifikat Christian Lijsen)
  • Johann Ulrich Fichtl, seltene Mittenwald Violine um 1750
  • Antike Französische Geige nach Guadagnini
  • Bratschenbogen von Max Leicht, um 1920
  • Georges Apparut, französische Meistervioline, 1934
  • Violine von Franz Knitl, Freising (Zertifikat Hieronymus Köstler)