Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Sie können nur eine oder mehrere Eigen- schaften auswählen und beliebig kombinieren. Alternativ steht Ihnen die Suchfunktion am oberen Rand der Seite zur Verfügung.

Herkunft
Jahr
Klang
corilon violins
Breton Geige Mirecourt
Ansicht vergrößern

Französische Breton Violine, Mirecourt

Dieses Instrument ist eine hübsche französische „Breton“ Violine, eine sehr gut klingende Mirecourter Handarbeit gebaut um 1910. Der Markenname Breton (die Geige trägt einen entsprechenden Brandstempel und Etikett) wurde vom Anfang des 20. Jahrhunderts bis in die 1950er Jahre von den grossen Mirecourter Manufakturen verwendet, unter anderem von Maison Laberte und Thibouville-Lamy.
Die Violine ist unbeschädigt, perfekt erhalten und sofort spielbereit. Das Deckenholz ist mitteljährige Fichte, der zweiteilige Boden aus geflammtem Bergahorn mit schöner Wölbung. Der reichhaltige, glänzende Lack ist von einer intensiv leuchtenden orangebraunen Farbe über goldgelbem Grund. Die Geige wurde von unserem Geigenbauer eingestellt und ist spielfertig. Der helle, starke Klang ist klar, offen, kraftvoll, gut ausgeglichen und mit einer leicht weichen Note.

Verkauft
Inventarnummer: 1326
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: JTL oder Laberte
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1910 circa
Anhören

Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Italienische Meistergeige, Giovanni Schwarz, Venedig (Eric Blot)
  • Deutsche Geige nach Maggini
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Moderne Meistergeige, Kopie Nicolas Lupot
  • Silbermontierter Bratschenbogen mit Elfenbeinfrosch
  • Hermann Dölling jun., Geigenbogen um 1940
  • Deutscher Geigenbogen, Tubbs Modell
  • Deutsche Schülergeige
  • "Benettini Milano": Französische Geige aus Mirecourt, um 1900
  • Enrico Robella (Ernst Heinrich Roth), Violine nach J. B. Guadagnini, 1929
  • Mirecourt: Violine von G. Jamies & G. Meyer, 1929 No. 33
  • Deutscher Violinbogen, kräftig und stark im Ton
  • Mittenwalder Geige, wahr. Josef Bitterer Werkstatt
  • Französische Violine nach J.B. Vuillaume, um 1910
  • Violine von Ackermann & Lesser, Dresden 1908
  • 3/4 - deutsche 3/4 Geige nach Antonio Stradivari
  • Max Möller, Amsterdam: Violinbogen um 1940
  • Kraftvolle tschechische Geige
  • Italienische Geige, 1970, Benvenuto Botturi (Zertifikat B. Botturi)
  • Cremoneser Meistergeige, Daniele Scolari, 2003
  • Zeitgenössische Meistergeige, Jean Strick, Bruxelles 1999
  • Zeitgenössische Italienische Geige, G. Martinelli, 1993
  • Mario Bedocchi, feine italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Französischer Geigenbogen von Louis Joseph Morizot, genannt Morizot père