Suche:
corilon violins
pId1
Violine von Neuner & Hornsteiner, 1929 - Fichtendecke
Violine von Neuner & Hornsteiner, 1929 - Fichtendecke
Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, 1929 - Boden
Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, 1929 - Boden
Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, nach Landolfi 1929 - Zargen
Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, nach Landolfi 1929 - Zargen
Alte Violine von Neuner & Hornsteiner, Landolfi Modell - Schnecke
Alte Violine von Neuner & Hornsteiner, Landolfi Modell - Schnecke
Inventarnr.: 4549
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Neuner & Hornsteiner
Bodenlänge: 35,5 cm
Jahr: 1929
Klang: Hell, resonant, süß

Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, nach Landolfi, 1929

Eine sehr schöne alte Mittenwalder Geige von Neuner & Hornsteiner, gebaut im Jahre 1929 in sorgfältiger Handarbeit. Dieses Instrument mit orginalem Neuner & Hornsteiner Etikett und handschriftlicher Modellangabe ist eine besonders schöne Violine nach dem Modell von Carlo Ferdinando Landolfi, was sich in der Qualität der Materialien und der Handarbeit zeigt. Das Deckenholz ist sehr schöne mitteljährige Mittenwalder Fichte. Der zweiteilige Boden ist aus geflammtem Karwendel Bergahorn. Der fein aufgetragene Lack ist von einer orangebraunen Farbe über hellem Grund. Das rissfreie Instrument wurde von unseren Geigenbauern aufwändig professionell aufgearbeitet und klanglich optimiert. Der starke Klang ist hell, klingend, obertonreich und süss, mit Volumen - kraftvoll wie von Mittenwaldern gewohnt.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Neuner & Hornsteiner Geige von 1929.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Ernst Heinrich Roth Konzert Violine mit kraftvoll-brilliantem Klang
  • Ausgezeichneter deutscher Geigenbogen, 1940er Jahre
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, um 1930
  • Feiner alter Bratschenbogen, wahrscheinlich England, um 1920
  • 3/4 - Hopf - Werkstatt: 3/4 Violine, 19. Jahrhundert
  • Deutscher Violinbogen, Silber, Markneukirchen, mit blankem Frosch
  • Englischer Geigenbogen, Silber, weiche Stange und weich im Klang
  • Feine Italienische Geige, Primo Contavalli, 1973 (Zertifikat Benjamin Schröder)
  • 18. Jahrhundert: Feine Violine von Franz Knitl, Freising, 1789 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Geige von Luis Lowendall, Dresden nach Stradivari, um 1880
  • 1/2 - alte und gern gespielte Mittenwalder 1/2 Geige, wahr. Neuner & Hornsteiner
  • Prächtige italienische Mandoline, Rundmandoline, Ermelinda Silvestri, um 1900
  • 1/2 bis 3/4 - seltene antike Mittenwalder große halbe, bzw. kleine 3/4 Geige
  • Deutscher Silber- Geigenbogen, Mathias Thomä
  • Antike Sächsische Geige, Schuster & Co., nach Jakob Stainer
  • Justin Maucotel: kraftvolle französische Violine um 1840
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955
  • Englische Geige von Dykes & Sons, London (W.E. Hill & Sons Registraturnummer)
  • Französischer Geigenbogen aus Kriegsjahren, Mirecourt, wahrscheinlich Morizot Frères - Unikat
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Mario Gadda, 1998, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang
  • Deutscher Meisterbogen, Knopf Familie/Umfeld, um 1890
  • 3/4 - Alte Französische 3/4 Geige, Stradivari - Modell