Suche:
corilon violins
pId1
Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912 - Decke
Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912 - Decke
Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912 - Boden
Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912 - Boden
Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912 - Zargen
Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912 - Zargen
Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912 - Schnecke
Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912 - Schnecke
Inventarnr.: 4662
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Neuner & Hornsteiner
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: 1912
Klang: Klar, gereift, warm, hell
NEU

Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912

Bei diesem schönen Mittenwalder Amatimodell mit großem, warmen Ton handelt es sich um eine qualitätvolle Arbeit aus dem Hause Neuner & Hornsteiner, gebaut 1912. Sie trägt einen orginalen Neuner & Hornsteiner Herstellerzettel, datiert und mit Modellangabe. Das Instrument ist mit einer kleinen Deckenreparatur, die keinen Einfluß auf Klang und Stabilität der Geige haben, gut erhalten und kann zu einem besonders günstigen Preis angeboten werden. Der Lack ist ein sehr schöner transparent-hellbrauner Mittenwalder Lack über gelbem Grund - die Tonhölzer hochwerte Fichte und Mittenwalder Bergahorn. Die Geige wurde, wie alle Instrumente im Corilon Online-Katalog, in unserer Geigenbauwerkstatt aufwändig spielfertig aufgearbeitet. Der Klang ist sehr zu empfehlen und von hoher Güte: Klar, mit einer hellen Note und abgerundet von Volumen.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Mittenwalder Violine


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte Deutsche Geige, um 1900, mit warmem, großem Ton
  • Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre: Großer, gereifter Ton
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Deutsche Geige nach Giovanni Paolo Maggini, Lowendall, um 1880
  • 18. Jahrhundert: Feine Violine von Franz Knitl, Freising, 1789 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955
  • Französischer Geigenbogen aus Kriegsjahren, Mirecourt, wahrscheinlich Morizot Frères - Unikat
  • Jean-Joseph Martin, feiner Französischer Geigenbogen für J. Hel, um 1880 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • 3/4 - Alte Französische 3/4 Geige, Stradivari - Modell
  • Wahrscheinlich belgischer Geigenbogen, L. Dolphyn, Bruxelles
  • 1/2 - Französischer 1/2 Geigenbogen mit edlem Klang
  • Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Dunkler, brillianter Klang: Moderne deutsche Geige aus Markneukirchen
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • 3/4 - deutsche 3/4 Geige, Markneukirchen, um 1930
  • Antike Sächsische Geige, Schuster & Co., nach Jakob Stainer
  • Schülergeige von Meinel & Herold, Klingenthal, um 1940
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1750 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Englische Geige von Dykes & Sons, London (W.E. Hill & Sons Registraturnummer)
  • 3/4 - alte deutsche 3/4 Geige, wahrscheinlich August Clemens Glier