Suche:
corilon violins
pId4
Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler - Frosch
Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler - Kopf

Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler

Dieser neue und recht empfehlenswerte deutsche W.E. Dörfler Geigenbogen ist eine Arbeit aus Bubenreuth, gebaut vin den W.E. Dörfler Werkstätten. Die Stange ist W.E. Dörfler über dem Frosch gestempelt. Die feste, runde Stange ist aus hellbraunem Fernambuk gearbeitet, die Länge des Geigenbogens ist 74,2 cm. Der Ebenholzfrosch ist Neusilbermontiert mit Pariser Auge und sehr schön farblich schimmerndem Perlmuttschub. Der Schwerpunkt ist bei 26,9 cm vom Froschende, der gefühlte Schwerpunkt liegt in der oberen Hälfte. Der Bogen ist unbespielt und neu. Der Klang ist hell, klar und abgerundet, ein kräftiger, guter univbersell nutzbarer Violinbogen, der zu fast allen Instrumenten gut passt.

Inventarnr.: B004
Herkunft: Deutschland
Erbauer: W.E. Dörfler
Gewicht: 60,4 g
Jahr: 2017
Klang: hell, warm, rund
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Französische Geige Nr. 388 von Amédée Dieudonné, 1948
  • Sehr empfehlenswerte französische Violine um 1850, süß im Klang
  • Kraftvolle Mittenwalder Violine von Ottomar Hausmann
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1920
  • Alter Deutscher Cellobogen, wahrscheinlich H. R. Pfretzschner, silber, kräftig und aktiv
  • Empfehlenswerte sächsische Geige mit warmem, resonantem Klang
  • Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, nach Landolfi, 1929
  • Hübsche alte Markneukirchner Violine, um 1940 - Öllack
  • Feiner, ungestempelter Meister-Cellobogen, Markneukirchen, 1910/1920
  • Feiner, silbermontierter Cellobogen, Gustav Prager, um 1930
  • Mario Gadda, moderne Italienische Geige nach Oreste Candi, 1984
  • 1/8 - französische 1/8 Geige von J.T.L.
  • Mario Gadda, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • Alte Deutsche Geige nach Maggini, Markneukirchen um 1900
  • Deutscher Geigenbogen, Silber: Kräftig, warm, weich im Klang
  • Sehr guter, aktiver deutscher Geigenbogen um 1930, Johannes Adler
  • Hochwertige und interessante Geige aus Markneukirchen, um 1850
  • Sehr schönes Wiener Cello, um 1800 - 1820
  • 3/4 - kraftvolle deutsche 3/4 Geige, wahrscheinlich A. C. Glier
  • Alte Tschechische Violine - "The Metro Violin Class"
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Mittenwalder Geige, Johann Reiter 1961
  • Meistervioline aus Bayern, um 1800 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre: Großer, gereifter Ton
  • Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler