Suche:
corilon violins
pId1
Mario Gadda, italienische Geige nach Stefano Scarampella - Decke
Mario Gadda, italienische Violine nach Stefano Scarampella - Boden
Mario Gadda, italienische Geige nach Stefano Scarampella - Zargen
Mario Gadda, italienische Violine nach Stefano Scarampella - Schnecke

Mario Gadda Werkstatt, italienische Geige nach Stefano Scarampella

Dieser Scarampella-Nachbau aus der Werkstatt Mario Gadda, eine Kopie des grossen Stefano Scarampella, mit einem Zettel des Originals und Brandstempel „SS“ versehen, ist mehr als die bloße Inanspruchnahme eines großen Namens; er ist Ausdruck einer kontinuierlichen Tradition. Der legendäre Stefano Scarampella gehört zu den direkten künstlerischen Vorfahren Mario Gaddas, dessen Vater und Lehrer Gaetano der einzige Schüler Stefano Scarampellas war und als sein legitimer Erbe gilt. So wurde der Rückbezug auf Scarampellas Werk auch zu einem konstitutiven Element im Schaffen Mario Gaddas. Der besondere Charakter dieser italienischen Violine wird durch die große, in unverwechselbarer Form gestochene Schnecke bestimmt. Mit ihrem hellen, fließenden, obertonreichen und brillanten, typisch italienischen Klang zeigt sie Spielqualitäten, die ihrer Ahnen würdig sind.

Inventarnr.: 4513
Herkunft: Mantova
Erbauer: Mario Gadda Werkstatt
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1998
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Älterer Deutscher W. Seifert Geigenbogen, um 1970/1980
  • Ältere Englische Geige, J. R. Dutton, 1979
  • Alter Deutscher Geigenbogen, Markneukirchen, Meisterarbeit
  • Antike Mittenwalder Geige, Fachschule für Geigenbau, Mittenwald 1916
  • Interessante böhmische Meistergeige, um 1880
  • Kraftvoller Deutscher Geigenbogen von H. R. Pfretzschner
  • Feine Geige von Marcus Klimke, zeitgenössische Neubau-Elite (Zertifikat Markus Klimke)
  • Feine italienische Violine von Mario Gadda, um 1960 (Zertifikat Mario Gadda)
  • Feine französische Meistergeige, Victor Aubry, Paris 1944
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Ernst Heinrich Roth, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1955
  • Alte Sächsische Geige mit hellem, warmem Klang
  • Antikes Französisches 3/4 Cello von J.T.L., um 1880
  • Englischer Violinbogen, Silber, nach James Tubbs
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler
  • Feiner französischer Geigenbogen von E. Sartory (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Feiner englischer Geigenbogen, Frank Napier / W. E. Hill & Sons (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Mario Gadda, Italienische Geige nach Oreste Candi, 1984 (Zertifikat Mario Gadda)
  • Mario Gadda Werkstatt, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • Sächsische Geige, 1940'er Jahre, heller, warmer Ton
  • Kräftiger älterer Deutscher Silber-Geigenbogen, Klaus Ringer
  • Moderne Geige im französischen Stil, circa 20-30 Jahre alt
  • Antike Geige von Schuster & Co., um 1900/1910
  • Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920