Suche:
corilon violins
pId1
französische Violine, Collin-Mézin (fils), 1945, zweiteilige Decke
französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, einteiliger Boden
französische Violine, Collin-Mézin (fils), 1945, Zargen
französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, Schnecke

Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, No. 845

Im Jahre 1945 wurde diese französische Geige im Hause Collin-Mézin gefertigt, ein hochwertiges Instrument mit dem originalen Ch. J. B. Collin-Mézin Etikett, welches in der für das Haus Collin-Mézin typischen Weise handschriftlich datiert und nummeriert ist. Charles Jean Baptiste Collin-Mézin (pere) war eine herausragende Persönlichkeit des französischen Geigenbaus im späten 19. Jahrhundert; er pflegte Freundschaften mit vielen namhaften Solisten seiner Zeit, gewann zahlreiche Auszeichnungen und begründete den guten Namen der später von seinem Sohn Charles Louis unter seinem Namen weitergeführten Ateliers. Den schön geflammten, eineiligen Boden und die sehr gleichmäßige Decke mit interessantem Wölbungsverlauf dieser Collin-Mezin Geige ziert ein rotbrauner Öllack, mit Altersspuren und Retuschen erhalten ist, die uns erlauben diese Collin-Mezin Geige zu diesem attraktiven Preis anzubieten. Ihr starker, dunkler und doch klarer, ausgeglichener warmer Klang ist von wunderbarer Resonanz – geeignet für Solisten und anspruchsvolle Musiker.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Collin-Mezin Violine.

Inventarnr.: 4491
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Collin-Mézin fils
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1945
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Französische Geige Nr. 388 von Amédée Dieudonné, 1948
  • Sehr empfehlenswerte französische Violine um 1850, süß im Klang
  • Kraftvolle Mittenwalder Violine von Ottomar Hausmann
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1920
  • Alter Deutscher Cellobogen, wahrscheinlich H. R. Pfretzschner, silber, kräftig und aktiv
  • Empfehlenswerte sächsische Geige mit warmem, resonantem Klang
  • Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, nach Landolfi, 1929
  • Hübsche alte Markneukirchner Violine, um 1940 - Öllack
  • Feiner, ungestempelter Meister-Cellobogen, Markneukirchen, 1910/1920
  • Feiner, silbermontierter Cellobogen, Gustav Prager, um 1930
  • Mario Gadda, moderne Italienische Geige nach Oreste Candi, 1984
  • 1/8 - französische 1/8 Geige von J.T.L.
  • Mario Gadda, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • Alte Deutsche Geige nach Maggini, Markneukirchen um 1900
  • Deutscher Geigenbogen, Silber: Kräftig, warm, weich im Klang
  • Sehr guter, aktiver deutscher Geigenbogen um 1930, Johannes Adler
  • Hochwertige und interessante Geige aus Markneukirchen, um 1850
  • Sehr schönes Wiener Cello, um 1800 - 1820
  • 3/4 - kraftvolle deutsche 3/4 Geige, wahrscheinlich A. C. Glier
  • Alte Tschechische Violine - "The Metro Violin Class"
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Mittenwalder Geige, Johann Reiter 1961
  • Meistervioline aus Bayern, um 1800 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre: Großer, gereifter Ton
  • Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler