Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Informations-Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus

Weiter zum Archiv

pId1
französische Violine, Collin-Mézin (fils), 1945, zweiteilige Decke
französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, einteiliger Boden
französische Violine, Collin-Mézin (fils), 1945, Zargen
französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, Schnecke

Exzellente französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, No. 845

Im Jahre 1945 wurde diese französische Geige im Hause Collin-Mézin gefertigt, ein hochwertiges Instrument mit dem originalen Ch. J. B. Collin-Mézin Etikett, welches in der für das Haus Collin-Mézin typischen Weise handschriftlich datiert und nummeriert ist. Charles Jean Baptiste Collin-Mézin (pere) war eine herausragende Persönlichkeit des französischen Geigenbaus im späten 19. Jahrhundert; er pflegte Freundschaften mit vielen namhaften Solisten seiner Zeit, gewann zahlreiche Auszeichnungen und begründete den guten Namen der später von seinem Sohn Charles Louis unter seinem Namen weitergeführten Ateliers. Den schön geflammten, eineiligen Boden und die sehr gleichmäßige Decke mit interessantem Wölbungsverlauf dieser Collin-Mezin Geige ziert ein rotbrauner Öllack, mit Altersspuren und Retuschen erhalten ist, die uns erlauben diese Collin-Mezin Geige zu diesem attraktiven Preis anzubieten. Ihr starker, dunkler und doch klarer, ausgeglichener warmer Klang ist von wunderbarer Resonanz – geeignet für Solisten und anspruchsvolle Musiker.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Collin-Mezin Violine.

Inventarnr.: 4491
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Collin-Mézin fils
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1945
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Deutscher Geigenbogen der 1950er Jahre, hell, flüssig
  • Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995
  • Hervorragender Silber - Bratschenbogen, Arnold Stoess, Markneukirchen
  • Alte deutsche Geige nach Amati, 1920er Jahre
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Interessante Vogtländische Meistergeige, um 1780-1800
  • Markneukirchner Geigenbogen, um 1940, warm und weich im Klang
  • Zeitgenössischer Meister-Geigenbogen, John W. Stagg, 1990er Jahre
  • Alte Markneukirchner Violine um 1920, heller, klarer Ton
  • REDUZIERT: Holländische Bassgambe von Theo Dellen, Voorburg
  • Roger & Max Millant, moderne französische Violine 1944
  • Alte Tschechische Violine - "The Metro Violin Class"
  • Alte Mittenwalder Orchestergeige mit klarem, dunklem Klang, 1950er Jahre
  • Dekorierte antike deutsche Klingenthaler Geige um 1850
  • US-Amerikanische Geige mit italienischem Ton, Lincoln Clough, 1925
  • Interessante moderne italienische Geige, wahrscheinlich Luigi Mozzani, 1941
  • Moderne Italienische Geige, Carlo Luigi Dalatri, Firenze
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Franco Albanelli, zeitgenössische italienische Geige
  • Antonio Monzino & Figli, feine italienische Geige, Milano 1925
  • Alte Deutsche Geige nach Stradivari. "Conservatory violin", um 1930
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Fernando Montavoci, seltene italienische Geige aus dem Jahre 1936
  • Deutsche Violine von Ludwig Fritz Heberlein, Markneukirchen 1944