Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945 - Decke
Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945 - Decke
Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945 - Boden
Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945 - Boden
Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945 - Zargen
Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945 - Zargen
Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945 - Schnecke
Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945 - Schnecke
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Amedee Dieudonne
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1945
Archiv

Hervorragende französische Violine, Amedee Dieudonne, 1945

Die elegante Erscheinung und der hervorragende, singende Ton dieser französischen Violine von Amedee Dieudonne hebt sie aus der großen Zahl der nach diesem Erfolgsmodell gefertigten Instrumente aus Mirecourt hervor: ein zarter, fein gearbeiteter Rand, die feine Einlagearbeit, verspielte F-Löcher und eine ausdrucksstarke Schnecke unterstreichen, dass diese hübsche Französin eine Persönlichkeit mit Charakter ist. Schöne Hölzer, insbesondere der fein und tief geflammte Ahorn des Bodens, wurden in sorgfältiger Handarbeit verarbeitet und mit einem leuchtenden, transparent rot-farbenen Lack versehen. Neben einem später eingebrachten Amedee Dieudonne Faksimile Zettel kann eine originale Dieudonne Signatur etwas versteckt im Inneren entdeckt werden. Sehr gute musikalische Eigenschaften offenbart schließlich der warme, kraftvolle und gereifte, obertonreiche Klang der französischen Violine, die wie alle unsere Instrumente von unserem Geigenbauer aufwändig und komplett spielfertig hergerichtet wurde.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • 18. Jahrhundert: Alpenländische Meistergeige, wahr. Tirol, um 1750
  • Französischer Geigenbogen, Charles Louis Bazin Werkstatt (J.F. Raffin)
  • Hervorragender Französischer Geigenbogen, Morizot Frères (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Charles Nicolas Bazin, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J. F Raffin)
  • Deutsch-böhmische Violine nach J. Stainer, um 1900
  • Ausgezeichneter deutscher Geigenbogen, 1940er Jahre
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, um 1930
  • Feiner alter Bratschenbogen, wahrscheinlich England, um 1920
  • 3/4 - Hopf - Werkstatt: 3/4 Violine, 19. Jahrhundert
  • Deutscher Violinbogen, Silber, Markneukirchen, mit blankem Frosch
  • Englischer Geigenbogen, Silber, weiche Stange und weich im Klang
  • Feine Italienische Geige, Primo Contavalli, 1973 (Zertifikat Benjamin Schröder)
  • 18. Jahrhundert: Feine Violine von Franz Knitl, Freising, 1789 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • 1/2 - alte und gern gespielte Mittenwalder 1/2 Geige, wahr. Neuner & Hornsteiner
  • Prächtige italienische Mandoline, Rundmandoline, Ermelinda Silvestri, um 1900
  • 1/2 bis 3/4 - seltene antike Mittenwalder große halbe, bzw. kleine 3/4 Geige
  • Deutscher Silber- Geigenbogen, Mathias Thomä
  • Antike Sächsische Geige, Schuster & Co., nach Jakob Stainer
  • Justin Maucotel: kraftvolle französische Violine um 1840
  • Englische Geige von Dykes & Sons, London (W.E. Hill & Sons Registraturnummer)
  • Französischer Geigenbogen aus Kriegsjahren, Mirecourt, wahrscheinlich Morizot Frères - Unikat
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Mario Gadda, 1998, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • Alter Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang