Suche:
corilon violins
pId1
Markneukirchner Violine um 1920, kraftvoller Ton
Alte Markneukirchner Violine um 1920, kraftvoller Ton
Alte Markneukirchner Violine um 1920, kraftvoller Ton
Alte Markneukirchner Violine um 1920, kraftvoller Ton

Alte Markneukirchner Violine um 1920, heller, klarer Ton

Diese hübsche Markneukirchner Violine wurde um 1920 als Stradivarikopie gebaut und ist das hervorragend gelungene Werk eines unbekannten sächsischen Geigenbauers, der sie in qualitätvoller, erfahrener Handarbeit gefertigt hat. Ihr geschmackvoll antikisierter, leuchtend gold-orangebrauner Lack über goldgelbem Grund bestimmt die feine Erscheinung der Geige. Auf der Flammung des zweiteiligen, aus Ahorn gearbeiteten Bodens erzeugt das Farbspiel des transparenten Lackes sehr ansprechende ästhetisch Effekte. Akkurat und mit viel Liebe zum Detail sind die feine Randeinlage und der Rand gearbeitet, die den unverwechselbaren Stil des Instruments ausmachen. Die Geige ist unbeschädigt sehr gut erhalten. Von unseren Geigenbauern sorgfältig überarbeitet und spielfertig gemacht, entfaltet diese kraftvolle Violine ihre klare, brilliante Stimme, die kräftig, sehr stark und gereift ist.

geigegeige zertificate

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine

Inventarnr.: 4479
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 36,0 cm
Jahr: 1920 circa
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Französischer Bratschenbogen für N. Audinot,  Silber, J. Thibouville-Lamy (Zertifikat J. F. Raffin)
  • 19. Jahrhundert: Sehr guter, deutscher Bausch - Geigenbogen
  • Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, Stempel "Salingre"
  • Georg Klotz, 1766: Feine Deutsche Meistergeige (Zertifikat Wolfgang Zunterer)
  • ÜBERARBEITET: Moderne Italienische 7/8 Geige, Carlo Melloni, 1932 (Zertifikat Eric Blot)
  • Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Deutscher Geigenbogen der 1950er Jahre, hell, flüssig
  • REDUZIERT: Holländische Bassgambe von Theo Dellen, Voorburg
  • Nicolas Maline für J.B. Vuillaume, Cellobogen um 1850 (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Louis Gillet, feiner französischer Cellobogen (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975
  • Zeitgenössische Italienische Geige in der Nachfolge von Otello Bignami, Luigi Laterrenia
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Hervorragender Silber - Bratschenbogen, Arnold Stoess, Markneukirchen
  • Bernhard Gerstner, Ulm: Deutsche Geige, Neubau 1995
  • Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1945, No. 845
  • Fernando Montavoci, seltene italienische Geige aus dem Jahre 1936
  • Alte Mittenwalder Orchestergeige mit klarem, dunklem Klang, 1950er Jahre
  • Sächsische Geige, 1920'er Jahre, heller, brillianter Ton
  • Mario Bedocchi, feine italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Aldo Zani, feine zeitgenössische italienische Bratsche
  • Italienische Bratsche, Umberto Lanaro, Padova (Zertifikat Robert Bein)
  • François Fent, eine feine französische Bratsche des späten 18. Jahrhunderts