Suche:
corilon violins
pId3
Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991 - top
Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991 - top
Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991 - back
Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991 - back
 Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991 - ribs
 Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991 - ribs
 Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991 - scroll
 Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991 - scroll
Inventarnr.: 4449
Herkunft: Bubenreuth
Erbauer: Hermann Keim
Bodenlänge: 33,8 cm
Jahr: 1991
Klang: Klar, hell, offen

3/4 - Deutsche 3/4 Geige, Hermann Keim, 1991

Ein hübsches Schülerinstrument ist diese deutsche 3/4-Geige, die 1991 in Deutschland in der Bubenreuther Gegend von Hermann Keim gebaut wurde – ein Stradivari-Modell mit Tonhölzern von Qualität und sehr ansprechendem, orangebraunem Bubenreuther Spirituslack von schönem Glanz, der über einem goldgelbem Grund aufgetragen wurde. Sie ist sehr gut erhalten und mit einigen wenigen Spielspuren am Lack ein günstiges und gutes Instrument für den Anfang im Violinspiel, das unsere Geigenbauwerkstatt komplett aufgearbeitet und u.a. mit neuen Pirastro Saiten, Steg und Stimmstock spielfertig hergerichtet hat. Mit ihrem robusten, hellen, klaren und offenen Klang ist sie eine gute Begleiterin der ersten Schritte eines jungen Geigers.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Deutsche Meistergeige, spätes 19. Jahrhundert, Michele Deconet Kopie
  • Justin Maucotel: kraftvolle französische Violine um 1840
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Deutsche Geige nach Giovanni Paolo Maggini, Lowendall, um 1880
  • 18. Jahrhundert: Feine Violine von Franz Knitl, Freising, 1789 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955
  • Französischer Geigenbogen aus Kriegsjahren, Mirecourt, wahrscheinlich Morizot Frères - Unikat
  • Jean-Joseph Martin, feiner Französischer Geigenbogen für J. Hel, um 1880 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • 3/4 - Alte Französische 3/4 Geige, Stradivari - Modell
  • Wahrscheinlich belgischer Geigenbogen, L. Dolphyn, Bruxelles
  • 1/2 - Französischer 1/2 Geigenbogen mit edlem Klang
  • Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Dunkler, brillianter Klang: Moderne deutsche Geige aus Markneukirchen
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912
  • Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler
  • Antike Sächsische Geige, Schuster & Co., nach Jakob Stainer
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • 3/4 - deutsche 3/4 Geige, Markneukirchen, um 1930
  • MIETEN: Feine Italienische Violine, Giuseppe Marconcini, Ferrara
  • Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre: Großer, gereifter Ton
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1750 (Zertifikat Etienne Vatelot)