Suche:
corilon violins
pId1
Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre - Decke
Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre - Boden
Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre - Zargen
Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre - Schnecke

Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre: Großer, gereifter Ton

Ein reifer und selbstbewusster Stradivari-Nachbau aus Markneukirchen ist diese schöne Meistergeige, die in den 1940er Jahren in Markneukirchen gebaut wurde. Transparent gorangebrauner Lack über goldenem Grund ziert mit dezenten Antikisierungen das bemerkenswert schöne, regelmäßige, mitteljährige Fichtenholz, aus dem die Decke gearbeitet ist. Kräftig, tief und charaktervoll geflammt der einteilig ausgeführte Ahornboden. Diese feine Markneukirchener Meistergeige, die wir wie alle unsere Instrumente nach einer gründlichen Überarbeitung durch unsere Geigenbauer in tadellosem, rissfreien und spielfertigem Zustand anbieten, erweist ihre hohe Qualität mit ihrem starken, großen, gereiften Klang, der präzise und klar ist, ohne helle Töne vermissen zu lassen, resonant und obertonreich in den höheren Lagen, gut ausgeglichen und mit unverwechselbarem Charakter.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Meistergeige aus Markneukirchen.

Inventarnr.: 4526
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,6 cm
Jahr: 1940 circa
Klang: Groß, warm, gereift
Neuzugänge in unserem Katalog:
  • Französische Geige Nr. 388 von Amédée Dieudonné, 1948
  • Sehr empfehlenswerte französische Violine um 1850, süß im Klang
  • Kraftvolle Mittenwalder Violine von Ottomar Hausmann
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1920
  • Alter Deutscher Cellobogen, wahrscheinlich H. R. Pfretzschner, silber, kräftig und aktiv
  • Empfehlenswerte sächsische Geige mit warmem, resonantem Klang
  • Alte Geige von Neuner & Hornsteiner, nach Landolfi, 1929
  • Hübsche alte Markneukirchner Violine, um 1940 - Öllack
  • Feiner, ungestempelter Meister-Cellobogen, Markneukirchen, 1910/1920
  • Feiner, silbermontierter Cellobogen, Gustav Prager, um 1930
  • Mario Gadda, moderne Italienische Geige nach Oreste Candi, 1984
  • 1/8 - französische 1/8 Geige von J.T.L.
  • Mario Gadda, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • Alte Deutsche Geige nach Maggini, Markneukirchen um 1900
  • Deutscher Geigenbogen, Silber: Kräftig, warm, weich im Klang
  • Sehr guter, aktiver deutscher Geigenbogen um 1930, Johannes Adler
  • Hochwertige und interessante Geige aus Markneukirchen, um 1850
  • Sehr schönes Wiener Cello, um 1800 - 1820
  • 3/4 - kraftvolle deutsche 3/4 Geige, wahrscheinlich A. C. Glier
  • Alte Tschechische Violine - "The Metro Violin Class"
  • ÜBERARBEITET UND OPTIMIERT: Mittenwalder Geige, Johann Reiter 1961
  • Meistervioline aus Bayern, um 1800 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Feine Markneukirchener Meistergeige, 1940er Jahre: Großer, gereifter Ton
  • Deutscher Geigenbogen, W.E. Dörfler