Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre - Decke
Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre - Decke
Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre - Boden
Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre - Boden
Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre - Zargen
Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre - Zargen
Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre - Schnecke
Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre - Schnecke
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: wahrscheinlich Schuster & Co.
Bodenlänge: 35,3 cm
Jahr: circa 1920
Klang: Warm, offen
Archiv

Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre

In den 1920er Jahren wurde diese ehemalige Schulgeige in Markneukirchen, wahrscheinlich in den Werkstätten von Schuster & Co. gebaut. Sie ist ein gutes Beispiel für die hohe Qualität, der Schuster & Co.-Instrumente ihren bis heute guten Ruf verdanken: Diese deutsche Violine ist qualitative Handarbeit mit betont flacher Wölbung, charakteristischen F-Löchern und einem sehr ansprechenden, deckenden Spiritus-Öl-Lack von rotbrauner Farbe. Zahlreiche Spielspuren am Lack und eine kleine Reparatur der linken F-Klappe beeinträchtigen die kraftvolle Klangqualität der antiken Geige in keiner Weise und sind im Preis berücksichtigt. Unser Geigenbauer hat diese gute deutsche Geige sorgfältig aufgearbeitet und spielfertig gemacht - ihr kraftvoller Klang ist klar und kraftvoll und von guter Resonanz.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit Ihrer Violine

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955
  • Französischer Geigenbogen aus Kriegsjahren, Mirecourt, wahrscheinlich Morizot Frères - Unikat
  • Jean-Joseph Martin, feiner Französischer Geigenbogen für J. Hel, um 1880 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • 3/4 - Alte Französische 3/4 Geige, Stradivari - Modell
  • Wahrscheinlich belgischer Geigenbogen, L. Dolphyn, Bruxelles
  • 1/2 - Französischer 1/2 Geigenbogen mit edlem Klang
  • Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Dunkler, brillianter Klang: Moderne deutsche Geige aus Markneukirchen
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912
  • 18. Jahrhundert: Feine Violine von Franz Knitl, Freising, 1789 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • 3/4 - deutsche 3/4 Geige, Markneukirchen, um 1930
  • Schülergeige von Meinel & Herold, Klingenthal, um 1940
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1750 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Englische Geige von Dykes & Sons, London (W.E. Hill & Sons Registraturnummer)
  • 3/4 - alte deutsche 3/4 Geige, wahrscheinlich August Clemens Glier
  • Feiner H. R. Pfretzschner Geigenbogen, um 1910
  • Officina Claudio Monteverde, Cremona 1923: Italienische Geige
  • 3/4 - Antike Französische 3/4 Geige, um 1880
  • Eckart Richter, zeitgenössische Meistergeige, Markneukirchen
  • Feine Englische Violine, 19. Jahrhundert, für Solisten