Suche:
corilon violins
pId1
Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970 - Decke
Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970 - Decke
Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970 - Boden
Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970 - Boden
Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970 - Zargen
Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970 - Zargen
Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970 - Schnecke
Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970 - Schnecke
Inventarnr.: 4679
Herkunft: wahr. England
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 36,1 cm
Jahr: 1970 circa
NEU

Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970

Diese im spätem 20. Jahrhundert gebaute Meistergeige gehört zu den Instrumenten, deren bauliche Eigenschaften stark für eine Herkunft aus England sprechen. Wenn auch nicht bekannt ist, wer diese schöne Violine handwerklich gebaut hat, ist es doch eine hochwertige Arbeit, wahrscheinlich aus Meisterhand. Reichhaltig aufgetragener Öllack von intensiv hell gold-brauner Farbe, der an einigen Stellen reizvolles Craquelée gebildet hat, bedeckt das perfekt erhaltene Instrument. Die Violine wurde nach einem auffallend breiten Modell gebaut. Groß und voll ausgearbeitet präsentiert sich die mächtige Schnecke, zu der die fein ausgeführte Randeinlage ausgezeichnet kontrastiert - und noch mehr die schmalen F-Löcher, die einen reizvollen Kontrast herstellen. Von unserem Geigenbauer vollständig aufgearbeitet bieten wir diese moderne Meistergeige sofort spielfertig an und empfehlen dem sehr guten Spieler ihren obertonreichen, hellen, gereiften, solistischen Klang.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Deutsche Geige nach Giovanni Paolo Maggini, Lowendall, um 1880
  • 18. Jahrhundert: Feine Violine von Franz Knitl, Freising, 1789 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955
  • Französischer Geigenbogen aus Kriegsjahren, Mirecourt, wahrscheinlich Morizot Frères - Unikat
  • Jean-Joseph Martin, feiner Französischer Geigenbogen für J. Hel, um 1880 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • 3/4 - Alte Französische 3/4 Geige, Stradivari - Modell
  • Wahrscheinlich belgischer Geigenbogen, L. Dolphyn, Bruxelles
  • 1/2 - Französischer 1/2 Geigenbogen mit edlem Klang
  • Moderne Meistergeige, wahrscheinlich Englisch, um 1970
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Dunkler, brillianter Klang: Moderne deutsche Geige aus Markneukirchen
  • Antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, 1912
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • 3/4 - deutsche 3/4 Geige, Markneukirchen, um 1930
  • Schülergeige von Meinel & Herold, Klingenthal, um 1940
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz
  • 3/4 - sehr schöne, antike französische Mansuy Geige
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1750 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Englische Geige von Dykes & Sons, London (W.E. Hill & Sons Registraturnummer)
  • 3/4 - alte deutsche 3/4 Geige, wahrscheinlich August Clemens Glier
  • Feiner H. R. Pfretzschner Geigenbogen, um 1910
  • Officina Claudio Monteverde, Cremona 1923: Italienische Geige
  • 3/4 - Antike Französische 3/4 Geige, um 1880