Antike 3/4 Violine, Frankreich um 1910

Aus einer der großen, traditionsreichen Werkstätten von Mirecourt stammt diese 3/4-Violine, eine hochwertige und optisch besonders ansprechende Arbeit der Zeit um 1910. Gebaut nach einem breiten Stradivari-Modell überzeugt die 3/4 Geige mit der hohen Qualität der verwendeten Hölzer und ihrer sorgfältigen Verarbeitung. Der stark patinierte und intensiv leuchtende, orange-braune Lack über goldgelbem Grund bringt die mitteljährige Fichte der Decke und den geflammten Ahorn, aus dem der einteilige Boden gefertigt ist, wunderbar zur Geltung. Die rissfrei...

Aus einer der großen, traditionsreichen Werkstätten von Mirecourt stammt diese 3/4-Violine, eine hochwertige und optisch besonders ansprechende Arbeit der Zeit um 1910. Gebaut nach einem breiten Stradivari-Modell überzeugt die 3/4 Geige mit der hohen Qualität der verwendeten Hölzer und ihrer sorgfältigen Verarbeitung. Der stark patinierte und intensiv leuchtende, orange-braune Lack über goldgelbem Grund bringt die mitteljährige Fichte der Decke und den geflammten Ahorn, aus dem der einteilige Boden gefertigt ist, wunderbar zur Geltung. Die rissfrei erhaltene, antike 3/4 Violine wurde in unserer Werkstatt spielfertig aufgearbeitet und erweist sich nicht zuletzt in ihren akustischen Qualitäten als eine wahre Schönheit, mit sehr kräftigem, klarem Klang, der warm, hell und offen ist.

Antike französische 3/4 Geige, Mirecourt um 1910
Antike 3/4 Violine, Frankreich um 1910
Antike 3/4 Violine, Frankreich um 1910
Antike 3/4 Violine, Frankreich um 1910
Abb. |