Französische 3/4 Geige um 1900, nach Stradivari
Französische 3/4 Geige um 1900, nach Stradivari
Französische 3/4 Geige um 1900, nach Stradivari
Französische 3/4 Geige um 1900, nach Stradivari
Abb. |

Französische 3/4 Geige um 1900, nach Stradivari

Diese schöne französische Kindergeige der Größe 3/4 ist ein feines Instrument aus der Geigenbaustadt Mirecourt in den Vogesen, wo sie um das Jahr 1900 entstand. Nur selten findet man antike Violinen in kleinen Größen, die so gut erhalten sind wie dieses antike Instrument; sie wurde nach dem Modell Stradivaris gebaut. Antik und patiniert präsentiert sich der goldgelb leuchtende Lack, eine typische Mirecourter Farbwahl, der den fein ausgearbeiteten Korpus bedeckt. Sanft steigt die Wölbung der Decke und des einteiligen...

Diese schöne französische Kindergeige der Größe 3/4 ist ein feines Instrument aus der Geigenbaustadt Mirecourt in den Vogesen, wo sie um das Jahr 1900 entstand. Nur selten findet man antike Violinen in kleinen Größen, die so gut erhalten sind wie dieses antike Instrument; sie wurde nach dem Modell Stradivaris gebaut. Antik und patiniert präsentiert sich der goldgelb leuchtende Lack, eine typische Mirecourter Farbwahl, der den fein ausgearbeiteten Korpus bedeckt. Sanft steigt die Wölbung der Decke und des einteiligen Bodens zur Mitte hin an; Randeinlage und Hohlkehle zeigen, dass hier eine geschulte Hand am Werk war. Unser Geigenbauer hat die Geige, die nur minimale Reparaturen aufweist, komplett durchgesehen und spielfertig aufgearbeitet, so dass sie ihren charaktervollen, warmen, etwas weichen, lieblichen Klang entfalten kann.