Suche:
corilon violins

Auszeichnungen

     

Red Dot Design Award

Antike Streichinstrumente in modernem, avantgardistischem Design zu präsentieren war eine mutige Entscheidung – bricht unser neues Corporate Design doch mit gängigen Branchen-Klischees. Zu den vielen positiven Rückmeldungen, die wir von Kunden und Partnern erhalten haben, kam im Dezember 2010 ein besonders wichtiger Erfolg: die doppelte Auszeichnung mit dem international renommierten Red Dot Design Award. Die Jury des als Qualitätssiegel für erstklassiges Design hoch geschätzten Preises würdigte das Corporate Design insgesamt und zwei Plakatmotive, die neben anderen Motiven als geschmackvoller Gruß per E-Card verschickt werden können.


MfG Award Shortlist

Unsere Instrumente werden von Verpackungen und Briefpapieren im Corilon-Stil begleitet, für die wir 2010 eine weitere Anerkennung erhalten haben, neben den beiden Red Dot für das gesamte Corporate Design und zwei Plakatmotive. Der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) würdigte unsere neue Geschäftsausstattung mit einer Shortlist-Nominierung zum MfG-Award. Sie gehört nach dem Urteil der hochkarätig besetzten Jury zu den 17 besten Geschäftspapieren Deutschlands.


MBPW Nominierung - Development Stage

Unsere Begeisterung für alte Streichinstrumente und die Wertschätzung, mit der wir sie auswählen, restaurieren und präsentieren sind der Kern der Geschäftsidee zu Corilon violins, die im Rahmen des MBPW ausgezeichnet wurde. Der MBPW ist eine Initiative von Wirtschaft, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die innovative Unternehmen bei ihrer Gründung unterstützt.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szokan: Edwin Lothar Herrmann, sehr guter Bratschenbogen
  • Lothar Seifert, kräftiger Bratschenbogen ca.1980, Silber
  • Deutscher Silber-Geigenbogen von Otto Dürrschmidt
  • Kräftiger, aktiver Geigenbogen, F.C. Pfretzschner, Silber
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Antike sächsische Magginikopie für grosse Spieler, wahrscheinlich Schuster & Co.
  • Hervorragende Violine von Mathias Heinicke, Schüler von Eugenio Degani, 1911
  • Deutsche Violine von Ludwig Gläsel jr., Markneukirchen
  • Gute Italienische Geige, wahr. Giudici, 1970'er Jahre - warmer, goldener Klang
  • Alte Deutsche Geige, um 1900, mit warmem, großem Ton
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1910
  • Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Mittenwalder Geige mit großem Klang, Fachschule für Geigenbau, 1960er Jahre
  • Hervorragender Geigenbogen mit kraftvollem Klang, um 1910
  • ÜBERARBEITET/ NEUE KLANGPROBE: 3/4 - Geige, elegante Französin „Copie de Stradivari“
  • Feiner Deutscher Geigenbogen, Knopf Werkstatt, um 1890
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • GESTOHLEN: Léon Victor Mougenot 1912, Französische Violine
  • Moderne Italienische Geige, Luigi Agostinelli, 1953
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • Moderne Französische Solisten - Bratsche, Jacques Camurat, Paris 1958
  • Justin Maucotel: kraftvolle französische Violine um 1840
  • Alte Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1936, No. 671
  • François Fent, eine feine französische Bratsche, 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)