Suche:
corilon violins
Geigenbogen aus Markneukirchen, Frosch
Geigenbogen aus Markneukirchen, Frosch
Geigenbogen aus Markneukirchen, Frosch
Geigenbogen aus Markneukirchen, Kopf
Geigenbogen aus Markneukirchen, Kopf
Inventarnr.: B872
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Gewicht: 58,9 g
Jahr: 1960 circa
Klang: Warm, groß

Kräftiger Markneukirchner Violinbogen, 1960'er Jahre

Diese ausgezeichnete Arbeit, ein sehr schöner deutscher Geigenbogen, entstand etwa in den 1960er Jahren im sächsischen Markneukirchen. Bei der Ausarbeitung der Spitze und beim Frosch wird die lokale Tradition und handwerkliche Sorgfalt sichtbar. Die kräftige runde Stange ist aus rotbraunem Fernambukholz bester Qualität gefertigt. Sie ist von guter - mittlerer Stärke und mit sehr guter Straffheit und Elastizität. Der Schwerpunkt des Bogens liegt mittig, leicht zum Frosch und wird gemessen bei 26,2 cm vom Froschende. Der Ebenholzfrosch ist Neusilber-silbermontiert, der eingefasste, weiss schimmernde Perlmuttschub sehr schmückend. Dieser gut erhaltene deutsche Geigenbogen ist gut ausbalanciert und spielt sich flüssig und kräftig und aktiv doch mit guter Spannung, wobei er einen warmen, strahlenden und präzisen Klang produziert. Der Bogen passt daher sehr gut zu scharf und hell klingenden Geigen oder Geigen, die mehr Wärme oder Kraft im Ton benötigen.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Geigenbogen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Französischer Geigenbogen, ca.1900, atelier Charles Nicolas Bazin
  • Kraftvoller Deutscher Geigenbogen von H. R. Pfretzschner, Silber
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. für Pierre Hel
  • Violine von H. Emile Blondelet, Nr. C7, 1924
  • Englische Geige von Jeffery J. Gilbert, 1906
  • Carel Josef Dvorak, Prager Meistergeige 1940
  • SALE Victor Fétique. Feiner französischer Geigenbogen um 1930 - runde Stange (Zertifikat J. F. Raffin)
  • SALE Eugène Nicolas Sartory: Französischer Geigenbogen (Zertifikat J.-F. Raffin) - Investment
  • UNDER REVISION Anton Jais, zierliche Mittenwalder Bratsche um 1790 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Stefano Conia, Italienische Bratsche, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Cristiano Ferrazzi, Verona: Italienische Violine, op. 120 - Violinistenempfehlung!
  • H. Derazey Werkstatt, französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Mittenwalder Meistergeige von Karl Sandner 1968
  • Französische Violine Nr. 316 von René Morizot (Zertifikat Rene Morizot)
  • Seltene Violine von Joseph Michael Gschiell, Pest 1789
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Feiner Französischer 3/4 Geigenbogen, um 1920
  • Geigenbogen, um 1950. Silber, aus Markneukirchen
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT 3/4 Meistergeige, Sachsen, nach Stradivari
  • Antiker deutscher Geigenbogen um 1910 - weicher, süßer Klang
  • Französischer Geigenbogen, wahrscheinlich J.T.L., um 1920
  • Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937 - Violinistenempfehlung!
  • Hessische Meistergeige von Erwin Georg Volkmann, 1975 - Violinistenempfehlung!