Suche:
corilon violins
Markneukirchner Geigenbogen. Albert Schuster, um 1980, - Frosch
Markneukirchner Geigenbogen. Albert Schuster, um 1980, - Frosch
Markneukirchner Geigenbogen. Albert Schuster, um 1980, - Frosch
Markneukirchner Geigenbogen. Albert Schuster, um 1980 - Kopf
Markneukirchner Geigenbogen. Albert Schuster, um 1980 - Kopf
Inventarnr.: B815
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Albert Schuster
Gewicht: 60,7 g
Jahr: ca. 1980
Klang: Warm, weich

Geigenbogen - Albert Schuster, um 1980

Dieser Albert Schuster Geigenbogen stammt aus Markneukirchen, ein guter deutscher Geigenbogen mit weicher bis mittelstarker Stange, der in den 1980 Jahren gebaut wurde. Mit seiner guten Gewichtsverteilung, seinem warmen, weichen Ton bei seinem weichen Spielcharakter übertrifft dieser Bogen die Anforderungen, die an einen Bogen dieser Preisklasse zu stellen sind. Leicht in der oberen Hälfte ist sein Schwerpunkt, der gemessen bei 26,3 cm der Gesamtlänge von 73,9 cm inklusive Beinchen liegt. Die oktagonale Stange ist von weicher bis mittlerer Stärke wurde aus guten, hellbraunem Fernambuk gefertigt und mit einem neusilbermontierten Ebenholzfrosch versehen, mit PPariser Auge. Ein Bogen, der sich flüssig spielt und der einen warmen, weichen Klang erzeugt und damit hervorragend zu Geigen mit brilliantem, vielleicht etwas zu scharfem Klang passt, aber nicht zuviel Druck verträgt.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Deutsche Orchestergeige, Mittenwald
  • Klassische Wiener Geige von Johann Christoph Leidolff, 1756
  • Vielgespielte Mittenwalder 3/4 Geige, um 1880
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • Hübsche Böhmische Geige, 1920er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige von Georg Nebel, 1909
  • Französische 1/2 Geige, Modell Breton
  • Französischer 3/4 Geigenbogen von Émile Ouchard Père (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Antike 3/4 Violine. Frankreich um 1910
  • Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • Feine historische Markneukirchner Bratsche. 18. Jahrhundert
  • Barockbratsche, Süddeutschland um 1800
  • Deutscher 3/4 Geigenbogen von Adolf C. Schuster, Markneukirchen
  • Feiner Cellobogen - August Rau
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Meistergeige, 1940er Jahre - wahrscheinlich USA
  • Deutsche Meistergeige von Wenzl Fuchs, Erlangen
  • Mirecourt - alte französische Geige, um 1940
  • Claude A. Thomassin, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Seltene Meistergeige von Leodegar Mayr, Bayerisch Gmain
  • Auguste Sébastien Philippe Bernardel (Bernardel Père): Feine Violine No. 8 (Zertifikat Hieronymus Köstler, Hamma & Co. Stuttgart)
  • Antike Böhmische Geige, Handarbeit um 1820
  • Pierre Joseph Hel: Feine französische Violine, Lille, 1901
  • Französische Violine, 1920er Jahre. Marke "Imitation italienne"