Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId5

Cellobögen - Archiv

Deutscher Cellobogen, um 1900 - Frosch

Guter deutscher Cellobogen, um 1950

Herkunft: Deutschland
Erbauer: Unbekannt
Gewicht: 74,5 g
Jahr: 1950 circa

Roderich Paesold, Cellobogen

Deutscher Cellobogen, Roderich Paesold

Herkunft: Baiersdorf
Erbauer: Roderich Paesold
Gewicht: 83,7 g
Jahr: 1980 circa

Französischer 3/4 Cellobogen - Frosch

3/4 - Französischer 3/4 Cellobogen

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Unbekannt
Gewicht: 65,1 g
Jahr: 1980 circa


Cellobogen, Conrad Götz

Cellobogen, Conrad Götz, silbermontiert

Herkunft: Wernitzgrün/Markneukirchen
Erbauer: Conrad Götz
Gewicht: 75,3 g
Jahr: 1970 circa

1/4 - Französischer 1/4 Cellobogen, Bazin Schule (Zertifikat J.F. Raffin)

1/4 - Französischer Cellobogen, Bazin Schule (Zertifikat J.F. Raffin)

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Bazin Schule
Gewicht: 46,2 g
Jahr: 1920 circa

Französischer 1/2 Cellobogen, Roger Gerome - Frosch

Französischer 1/2 Cellobogen, Gérôme Devoivre

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Roger Gérôme
Gewicht: 60,1 g
Jahr: 1960 circa


Moderner Cellobogen, Silber, Conrad Götz

Deutscher Cellobogen, Silber, Conrad Götz

Herkunft: Wernitzgrün/Markneukirchen
Erbauer: Conrad Götz
Gewicht: 80,6 g
Jahr: 1980 circa

H. R. Pfretzschner Cellobogen, 3/4 Grösse - Frosch

3/4 - seltener H. R. Pfretzschner Cellobogen

Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: H. R. Pfretzschner
Gewicht: 75,2 g
Jahr: 1910 circa

Cellobogen von W. A. Pfretzschner, um 1920 - Frosch

Cellobogen von W. A. Pfretzschner, um 1920

Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Wilhelm August Pfretzschner
Gewicht: 75,9 g
Jahr: 1920 circa


Feiner, ungestempelter Meister-Cellobogen, Markneukirchen, 1910/1920 - Frosch

Feiner, ungestempelter Meister-Cellobogen, Markneukirchen, 1910/1920

Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannter Meister
Gewicht: 74,2
Jahr: 1910/1920

Claude Thomassin Cellobogen - (Markus Wörz)

Claude Thomassin: Cellobogen für Paul Jombar

Herkunft: Paris
Erbauer: Claude Auguste Thomassin
Gewicht: 80,0 g
Jahr: circa 1930

Charles Louis Bazin, französischer Cellobogen für Gustave Bernardel - Frosch

Charles Louis Bazin für Gustave Bernardel: feiner Cellobogen

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Charles Louis Bazin
Gewicht: 77,1 g
Jahr: circa 1900


Émile François Ouchard, französischer Cellobogen (Bernard Millant)

Émile François Ouchard, Cellobogen (Bernard Millant)

Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Émile François Ouchard
Gewicht: 80,9 g
Jahr: circa 1920

Victor Fetique: Ein feiner Cellobogen für Solisten (Zertifikat Raffin)

Victor Fetique: Ein feiner Cellobogen für Solisten (Zertifikat Raffin)

Herkunft: Paris
Erbauer: Victor François Fétique
Gewicht: 81,6 g
Jahr: circa 1925

Feiner Cellobogen, Claude Thomassin, Paris - (Bernard Millant)

Feiner Cellobogen, Claude Thomassin, Paris (Bernard Millant)

Herkunft: Paris
Erbauer: Claude Auguste Thomassin
Gewicht: 80,6 g
Jahr: circa 1925


Cellobogen, Émile Auguste Ouchard (J.F. Raffin)

Feiner Cellobogen, Émile Auguste Ouchard (Zertifikat J.F. Raffin)

Herkunft: Paris
Erbauer: Émile Auguste Ouchard
Gewicht: 82,9 g
Jahr: circa 1940


Neuzugänge in unserem Katalog
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • Historische Französische Violine, Remy, Paris um 1840
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Feiner französischer Geigenbogen, für Paul Serdet
  • KLANGLICH VERBESSERT: Interessante Italienische Geige, Anfang 20. Jahrhundert
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig