Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


Charles Nicolas Bazin: feiner, kräftiger französischer Cellobogen  - Frosch
Charles Nicolas Bazin: feiner, kräftiger französischer Cellobogen  - Frosch
Charles Nicolas Bazin: feiner, kräftiger französischer Cellobogen  - Frosch
Cellobogne von Charles Nicolas Bazin
Cellobogne von Charles Nicolas Bazin
Inventarnr.: B796
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Charles Nicolas Bazin
Bodenlänge: 77,0 g
Jahr: circa 1905
Verkauft

SALE Charles Nicolas Bazin - französischer Cellobogen (Zertifikat J.-F. Raffin)

Der elegant geschwungene Kopf dieses feinen französischen Cellobogens von Charles Nicolas Bazin ist eine selbstbewusste Demonstration handwerklicher Exzellenz, geschaffen von Charles Nicolas Bazin als Gründer einer der bedeutendsten Bogenmacherwerkstätten Frankreichs zum Beginn seines letzten Lebensjahrzehnts, die sich dem Zenit ihren Erfolges näherte. Die besonders fein gearbeitete, runde Stange des hier angebotenen C. N. Bazin Cellobogens zeigt sich als höchst qualitätvolle Arbeit, ein 70,2 cm langer Cellobogen aus erstklassigem, dunkelbraunem Fernambuk. Die klassisch-geschmackvolle, hochwertige Ausstattung mit einem silbermontierten Ebenholzfrosch, Perlmuttauge und silbernem Kapselbeinchen unterstreicht hervorragende musikalischen Eigenschaften: Kraftvoll und stark bei sofortiger Reaktion ist der große, ebenso helle wie warme, französische Klang dieses bestens erhaltenen, handlich leichten, dabei kräftigen doch höchst aktivem französischen Cellobogens, der mit seinem bei 23,2 cm gemessenen, leicht zur oberen Hälfte tendierenden Schwerpunkt präzise und virtuose, als auch kraftvolle Spielmöglichkeiten erschließt. Seine namhafte Herkunft belegt ein Zertifikat von Jean-François Raffin, welches bereits im Preis inbegriffen ist und nicht als Option im Warenkorb hinzugefügt werden muss.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit diesem Cellobogen, optional im Warenkorb.

8,000.00 €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Hübsche Böhmische Geige, 1920er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige von Georg Nebel, 1909
  • Französische 1/2 Geige, Modell Breton
  • Französischer 3/4 Geigenbogen von Émile Ouchard Père (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Antike 3/4 Violine. Frankreich um 1910
  • Antike Geige. Sachsen, gebaut um 1870 - Violinistenempfehlung!
  • Deutscher 3/4 Geigenbogen von Adolf C. Schuster, Markneukirchen
  • Georges Coné: Feine französische Violine Nr. 73. Lyon, 1937 - Violinistenempfehlung!
  • Feiner Cellobogen - August Rau
  • Zeitgenössische italienische Meistergeige, Nicola Vendrame, Venedig
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Feine Meistergeige, 1940er Jahre - wahrscheinlich USA
  • Markneukirchener Geige, wahr. Schuster & Co., 1920er Jahre
  • Deutsche Meistergeige von Wenzl Fuchs, Erlangen
  • Mirecourt - alte französische Geige, um 1940
  • 3/4 Geige aus Markneukirchen, 1920'er Jahre
  • Claude A. Thomassin, feiner französischer Geigenbogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Seltene Meistergeige von Leodegar Mayr, Bayerisch Gmain
  • Auguste Sébastien Philippe Bernardel (Bernardel Père): Feine Violine No. 8 (Zertifikat Hieronymus Köstler, Hamma & Co. Stuttgart)
  • Hervorragender französischer Geigenbogen. Um 1910
  • Fabelhafte Geige von Luis Lowendall, Dresden nach Stradivari, um 1880
  • Antike Böhmische Geige, Handarbeit um 1820
  • Pierre Joseph Hel: Feine französische Violine, Lille, 1901
  • Französische Violine, 1920er Jahre. Marke "Imitation italienne"
  • Zeitgenössische italienische Geige von Giovanni Lazzaro, Padova 1990