Suche:
corilon violins

Über Corilon violins

"Musik ist die Sprache der Engel"


Corilon ist der Name des Engels der Künste und Ausdruck unserer Begeisterung für alte Streichinstrumente, die wir seit unserer Gründung mit Sammlern und Musikern weltweit teilen. Charaktervolle, sorgfältig ausgewählte Geigen, Bratschen, Celli und Geigenbögen werden in unserer Fachwerkstatt für Geigenbau und Restaurierung in München kompetent und liebevoll restauriert.

Informative Beschreibungen, hochauflösende Fotografien und aussagekräftige Klangproben würdigen das unverwechselbare, historische Profil jedes einzelnen Instrumentes. Mit diesen hohen Qualitätsmaßstäben ist Corilon violins zu einer der ersten Adressen in der Welt alter Streichinstrumente geworden – ein guter Ruf, dem wir stets neu zu entsprechen suchen.

Ausschlaggebend für die Aufnahme eines Streichinstrumentes in unser Angebot ist in erster Linie sein Zustand und seine musikalische Qualität, auf die wir auch bei geigenbauerischen Raritäten und seltenen Werken namhafter Meister besonderes Gewicht legen. So finden professionelle Musiker, anspruchsvolle Amateure und talentierte Schüler im Corilon-Katalog eine breite Auswahl vorzüglicher Streichinstrumente, um ihre persönlichen Tonvorstellungen und spieltechnischen Wünsche verwirklichen zu können.

Alle Instrumente und Bögen verlassen unser Haus in München in exzellentem, sofort spielbereitem Zustand und können im Rahmen unserer Rücknahmegarantie von 30 Tagen gründlich erprobt werden. Unser qualifiziertes Team von Geigenbauern und Musikern garantiert mit erstklassigen Leistungen und individueller Beratung optimale Verlässlichkeit beim Kauf eines Streichinstrumentes.

Wir sind Mitglied der British Violin Making Association (BVMA) und der Violin Society of America (VSA) und kooperieren mit renommierten Experten in Cremona, Mittenwald, München, Paris und Stuttgart.



Neuzugänge in unserem Katalog
  • Antike böhmische Geige, 19. Jahrhundert
  • Zeitgenössische Meistergeige von Marc de Sterke
  • SALE Justin Derazey Werkstatt, Französische Violine um 1880
  • Antike Französische 1/2 Geige. Mirecourt, um 1920
  • Geige - Handarbeit gebaut um 1980
  • Deutsche Geige von Wilhelm Herwig, gebaut um 1920
  • SALE Jacques-Pierre Thibout: Feine Violine, Paris 1839
  • SALE Antike Sächsische Violine. Um 1880
  • SALE Italienische Geige um 1920, Stefano Caponetti (Zertifikat Christian Lijsen)
  • SALE Mittenwalder Geige um 1790: Peter Hornsteiner (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • SALE H. Derazey Werkstatt, französische Violine, Ende 19. Jahrhundert
  • Feine Meistervioline von Christian Olivier & Paul Bisch Paris 1927
  • SALE W. E. Hill & Sons Geigenbogen, Edgar Bishop um 1930
  • Giuseppe Lucci, Roma 1967: feine Italienische Bratsche (Zertifikat Eric Blot)
  • Norddeutsche Meistergeige - Franz Reber, Bremen 1922
  • SALE Deutsche Geige. 1920er Jahre - Ausnahmeinstrument
  • Umberto Lanaro, Padova 1968: italienische Bratsche (Zertifikat Robert Bein)
  • Feine italienische Bratsche, Mario Bedocchi 1922 (Zertifikat Eric Blot)
  • SALE Luigi Vistoli, italienische Geige gebaut 1943 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT Zierliche Französische Bratsche, Joseph Nicolas fils, 1849
  • 3/4 Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, um 1910
  • Meistergeige von Werner Voigt, Markneukirchen - Guarneri-Modell
  • Meistergeige nach Gaetano Chiocchi
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz