Suche:
corilon violins
Deutsche 3/4 Geige - Vorderansicht
Deutsche 3/4 Geige - Vorderansicht
Deutsche 3/4 Geige - Vorderansicht
Zweiteiliger Ahornboden einer deutschen 3/4 Geige
Zweiteiliger Ahornboden einer deutschen 3/4 Geige
Inventarnr.: 3498
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 33,4 cm
Jahr: 1930 circa

Hübsche deutsche 3/4 Violine um 1930. Heller, strahlender Klang

Diese alte deutsche 3/4 Violine ist ein sehr hübsches, um 1930 in qualitätvoller Handarbeit hergestelltes Instrument, deren guter Ausweis die qualitätvollen Hölzer sind. Mit weit- bis mitteljähriger Fichte und tief geflammtem Ahorn wählte der unbekannte Geigenbauer gute Tonhölzer aus, die ein rotbrauner Lack bedeckt – fein und dünn aufgetragen, wie es für den sächischen Geigenbau des 20. Jahrhunderts typisch ist. Eine mit deutlichen Spielspuren, doch technisch perfekt erhaltene, unbeschädigte und rissfreie Violine, die ihrem Alter entsprechende Spiel- und Gebrauchsspuren zeigt. Wie alle unsere Instrumente wurde auch diese 3/4 Geige von unserem Geigenbauer aufgearbeitet und spielfertig gemacht, so dass sie ihren hellen, klaren, warmen Klang voll entfalten kann.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Louis Bazin, Französischer Geigenbogen
  • Hübsche Violine, Sachsen / Markneukirchen um 1930
  • Antike Geige aus dem 19. Jahrhundert. Sachsen, gebaut um 1870
  • Deutsche Geige nach Jacobus Stainer, um 1930
  • SALE Moderne Violine, gebaut im französischen Stil
  • Antike sächsische Meistergeige, um 1920
  • Antike sächsische Geige, wahr. Schuster & Co.,1920
  • Vogtländische Meistergeige, um 1770
  • Antike 3/4 Geige, von Joseph Müller, Schönbach, 1916
  • Italienische Geige, Giovanni Fontana bei Luigi Mozzani (Zertifikat Eric Blot) - Violinisten-Empfehlung!
  • Antike Französische Geige von Pierre Marchal
  • W. E. Hill & Sons Geigenbogen, Edgar Bishop um 1930
  • SALE Zierliche italienische Violine von Mario Gadda, 1972 (Zertifikat Mario Gadda)
  • 3/4 - klangvolle Neuner & Hornsteiner 3/4 Geige aus Mittenwald
  • David Christian Hopf sen., feine Vogtländische Geige
  • Französische Geige, Atelier Laberte, um 1940
  • George Chanot jun., feine englische Violine, London
  • SALE Didier Nicolas (L‘Ainé), Französische Geige, um 1820
  • Geige, in Handarbeit gebaut um 1980
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: feine Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Feine süddeutsche Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
  • Eugène Nicolas Sartory, feiner französischer Geigenbogen um 1925  (Zertifikat J.F. Raffin)
  • Barockbratsche, Josef Klotz Umfeld, um 1800 Mittenwald (Zertifikat Christian Lijsen)
  • François Fent, eine feine französische Bratsche, 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)