Suche:
corilon violins

News



Offres d'emploi

Corilon violins : Offres d’emploi pour maître luthier, luthier et archetier

Poste vacant à partir du 20 septembre 2015

Deux luthiers ou maîtres luthiers (h/f) (archetier) (à plein temps ou à mi-temps)

Notre atelier est situé à Munich, dans un bâtiment néo-baroque à proximité du Deutsches Museum et de la Philharmonie du Gasteig . Votre mission sera d’effectuer tous les travaux de restauration sur notre large gamme d’instruments anciens, afin de les rendre prêt à être jouer chacun dans sa qualité appropriée. Nous vous offrons un milieu de travail agréable dans un atelier moderne avec des activités variées et une rémunération attrayante liée à la performance.

Le candidat doit :

• avoir acquis une formation de luthier avec succès,

• avoir un intérêt passionné pour les instruments anciens,

• avoir une expérience professionnelle de quelques années,

• être en mesure de travailler efficacement avec enthousiasme et d’être habile, créatif et autonome.

Violons Corilon cherche des employés fiables intéressés pour un emploi à long terme. Nous nous réjouissons de recevoir votre candidature avec les documents usuels (CV, photos, certificats et lettres de références).


Corilon violins · Lilienstrasse 2 · Entrance Zeppelinstr. · D-81669 München
Phone: +49 (0)89-444 19 619 · Fax: +49 (0)89-444 19 620
mail@corilon.com · www.corilon.com




Klangoptimierungen und Servicereparaturen

Corilon violins ist ab sofort auch Ihr Ansprechpartner für Servicereparaturen und Klangoptimierungen Ihres Instruments (national & international).

Team Werkstatt/Restaurierung:
Senior Geigenbaumeister: Bernhard D. Fischer
Junior Geigenbauerin: Guillemette Boudoux d'Hautefeuille

Corilon violins · Lilienstrasse 2 · D-81669 München
Phone: +49 (0)89-444 19 619 · Fax: +49 (0)89-444 19 620
mail@corilon.com · www.corilon.com



Zeitgenossenschaft: Junge Elite-Instrumente bei Corilon violins

Unser Sinn für antike Streichinstrumente war von Beginn an Ausdruck einer speziellen Begeisterung – und nie ein Votum gegen den Geigenbau unserer Tage. Im Gegenteil: Dass wir nun mit einer wundervollen Geige des Wiesbadener Meisters Christoph Götting ein Spitzeninstrument des Jahres 2012 neu in unseren Katalog aufgenommen haben, ist ein neuer Schritt in der Geschichte von Corilon violins. Göttings Violine ist eine Referenz an die Gibson- bzw. Huberman-Stradivari, die er als Mitarbeiter von Charles Beare in London einst restaurieren konnte – nach der abenteuerlichen, fast ein halbes Jahrhundert dauernden Odyssee dieser Geige, die heute von Joshua Bell gespielt wird.Mehr über diese filmreife Geschichte ist im Instrumenten-Porträt dieses Neuzugangs zu erfahren, auf den wir besonders stolz sind. Christoph Götting selbst würdigen wir mit einer Darstellung seines bemerkenswerten Lebensweges, als einen der ersten Beiträge in einer neuen Reihe unseres Informations-Archivs.



Dauer-Stellenangebot: Geigenbauer bzw. Geigenbaumeister

Corilon violins hat weitere offene Stellen für gute und sehr gute Geigenbauer und Geigenbaumeister mit Berufserfahrung (Vollzeit/Teilzeit/flexibel). Senden Sie uns Ihren Lebenslauf und Fotos Ihrer Arbeiten noch heute!



Nominierung für den Designpreis Deutschland

Der Rat für Formgebung (German Design Council) hat das Corporate Design und zwei Plakatmotive von Corilon violins; für die Teilnahme am Designpreis Deutschland 2012 nominiert. Beide Arbeiten wurden bereits mit dem international begehrten red dot Design Award ausgezeichnet und qualifizierten sich damit für den Designpreis Deutschland. Denn für die höchste deutsche Auszeichnung werden ausschließlich Arbeiten nominiert, die bereits vorher einen nationalen oder internationalen Designpreis gewonnen haben. Unsere erneut erfolgreichen Plakatmotive können auf unserer Website als kostenlose E-Card verschickt werden.



Co & Co

Die Ausgabe 100% Magenta 2011 des Fachmagazins Co & Co würdigt unser Corporate Design mit einer umfangreichen Präsentation auf einer Doppelseite. Co & Co stellt alle drei Monate die interessantesten und aktuellsten Design-Lösungen aus der internationalen Corporate-Welt vor – eine Augenweide, nicht nur für professionelle Designer.



Corilon violins im red rot Design Museum

Welterbe und Avantgarde verbindet das Essener red dot Design Museum in der einstigen Zeche Zollverein. Corilon Violins ist ein Jahr lang zu Gast im kulturellen Herzen des Ruhrgebiets, mit Motiven unserer Postkarten- und Posterserie, die zu den Exponaten der diesjährigen Preisträger-Ausstellung des red dot Design Awards gehören. In einem Umfeld, das wir uns kaum besser vorstellen könnten. Dass guter Stil eine Brücke zwischen Tradition und zeitgemäßer Kreativität bilden kann, beweisen die aktuellen Exponate des red dot Design Museums, das Besuchern vor Ort und in der Online-Ausstellung auf www.red-dot.de offensteht. Die Corilon Motive können Sie bei uns kostenlos als E-Cards verschicken oder als Bildschirmschoner in unserem Servicebereich downloaden.



Shortlist zum MfG Award

Das neue Corporate Design von Corilon violins ist weiterhin erfolgreich: Unsere neue Geschäftsausstattung gehört zu den 17 besten Entwürfen, die der Bundesverband Druck und Medien für den diesjährigen MfG Award nominiert hat.



Zwei „red dot“ design award für das Corilon Design

Corilon violins freut sich über eine doppelte Auszeichnung mit dem international renommierten Design-Preis „ded dot“: unser neues Corporate Design und eine zugehörige Postkarten- und Posterserie überzeugten die Jury des begehrten Wettbewerbs. Der neue Stil prägt bereits unsere Briefe, Versandmaterialien und die weitere Geschäftsausstattung, Anfang Dezember wird sich – pünktlich zur Verleihung des red dot Award – auch unsere Website im neuen Gewand präsentieren.



Corilon violins stiftet Schlüsselinstrument der Mittenwalder Geigenbau-Geschichte

Anlässlich der Sonderausstellung „Mathias Klotz und Söhne – Der frühe Mittenwalder Geigenbau“ stiftet Corilon violins dem Geigenbau-Museum in der Karwendelstadt eine seltene Geige von Georg I. Klotz (1687-1737). Das neu entdeckte Instrument der zweiten Klotz-Generation gehört zu den wenigen erhaltenen Arbeiten von Georg Klotz. 


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • Couesnon, Alte französische Geige, Mirecourt um 1910
  • Charles Claudot "Le Marquis de lair", antike französische Geige um 1850
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Alte Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1947, "Le Victorieux", No. 120
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat