Suche:
corilon violins

Zahlungsarten

Über das Online-Zahlungssystem PayPal, das in unser Bestellformular integriert ist, können Sie bequem per Kreditkarte oder Lastschrift bezahlen, bis zu einem Betrag von 20.000 EUR. Die Transaktionsgebühren übernehmen wir für Sie. Die klassische Alternative zur Online-Zahlung ist die Banküberweisung (Vorkasse), die wir Ihnen im Bestellablauf ebenfalls anbieten. Gern bieten wir Ihnen die Möglichkeit der kostenlosen Barzahlung oder EC-Karte in unseren Geschäftsräumen in München. Für Kreditkarten fällt eine Transaktionsgebühr von 3,5% - 5% an.




Verwandte Informationen:

30 Tage Rücknahmegarantie

Inzahlungnahmegarantie

Versandkosten

Zertifikate

Kommissionsverkauf



  • Online-Katalog alter Streichinstrumente

  • Unser Geigenbauer Service

  • Bogenbehaarung

  • Wertgutachten und Zertifikate


  •  

    Corilon violins • Lilienstrasse 2 • D-81669 München
    Phone: +49 (0)89-444 19 619 • Fax: +49 (0)89-444 19 620
    mail@corilon.comwww.corilon.com


    Neuzugänge in unserem Katalog
    • Schöne, klassische französische Violine von Francois Pillement
    • Deutsche Geige. Stradivarikopie um 1940 von wahr. Meinel & Herold
    • Sehr guter Französischer Geigenbogen, Jerome Thibouville-Lamy (Zertifikat J.F. Raffin)
    • Claude A. Thomassin, feiner französischer Geigenbogen um 1920
    • Feiner Goldbogen, Johannes S. Finkel
    • Französische Geige, J.T.L., Mirecourt um 1930
    • 1/2 - Italienische 1/2 Geige, Carlo di Citta 1999
    • 3/4 - Violine von Jerôme Thibouville-Lamy, "L'incomparable", gebaut 1894
    • 1/2 - antike französische 1/2 Geige, J.T.L. Compagnon, um 1880
    • 3/4 - Geige von E. L. Gütter. Markneukirchen, ca. 1920
    • Kräftiger Markneukirchner Violinbogen, 1960'er Jahre
    • Deutscher Geigenbogen, leicht, weich, edel im Klang
    • Deutscher Geigenbogen. Von Albert Thomä, Markneukirchen
    • Leichter Geigenbogen von C. A. Hoyer, 1940er Jahre
    • Alte 7/8 Geige. Böhmische "Damengeige" um 1940
    • Französische Violine, Didelot von Laberte, 1920er Jahre
    • Guillaume Maline: Seltene Violine, Frankreich circa 1820
    • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
    • SALE: Richard Grünke, Feiner moderner Geigenbogen
    • Feiner deutscher Meisterbogen, Prell Schule
    • Deutsche Bratsche. Ernst Heinrich Roth, 1958
    • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Feine Violine, Franz Knitl, Freising, 1769
    • Geigenbogen von Joseph Arthur Vigneron „Père“ (Zertifikat J.F. Raffin)
    • Professioneller Geigenbogen von Carl Albert Nürnberger (Zertifikat Klaus Grünke)