Suche:
corilon violins
pId1
Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57 - Decke
Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57 - Decke
Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57 - Boden
Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57 - Boden
Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57 - Zargen
Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57 - Zargen
Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57 - Schnecke
Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57 - Schnecke
Inventarnr.: 4683
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Alain Moinier
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1992
Klang: Gereift, klar, warm

Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57

Diese sehr klangvolle, zeitgenössische französische Geige von Alain Moinier ist ein sehr typisches Beispiel für Streichinstrumente aus der Geigenbaustadt Mirecourt in den Vogesen. Sie wurde nach einem bewährten, weit verbreiteten Stradivari-Modell gebaut und trägt einen Originalzettel von Alain Moinier, datiert 1992 und nummeriert 57/12. Die Randeinlage ist weit in die ausladenden Ecken ausgezogen und bestimmt die elegante Erscheinung dieser als Neubau entstandenen Geige, deren leuchtend orange-brauner Lack ein interessantes Farbspiel zeigt. Diese hübsche Alain Moinier Violine wird in unbeschädigtem, sofort spielfertigem Zustand angeboten. Dunkel, gereift und klar ist ihr guter Klang, der von französischem Charakter ist und sehr kraftvoll und resonant.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Alain Moinier Violine, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Moderne Italienische Geige, Piero Virdis, 2002 (Zertifikat Piero Virdis)
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, warm und resonant im Klang
  • Mario Gadda, Italienische Geige für Solisten, Mantova 1995 - strahlend, warm
  • Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Hervorragende Violine von Mathias Heinicke, Schüler von Eugenio Degani, 1911
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Edwin Lothar Herrmann, sehr guter Bratschenbogen
  • Lothar Seifert, kräftiger Bratschenbogen ca.1980, Silber
  • Deutscher Silber-Geigenbogen von Otto Dürrschmidt
  • Kräftiger, aktiver Geigenbogen, F.C. Pfretzschner, Silber
  • Deutsche Violine von Ludwig Gläsel jr., Markneukirchen
  • Gute Italienische Geige, wahr. Giudici, 1970'er Jahre - warmer, goldener Klang
  • Alte Deutsche Geige, um 1900, mit warmem, großem Ton
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1910
  • Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Mittenwalder Geige mit großem Klang, Fachschule für Geigenbau, 1960er Jahre
  • Mario Gadda, 1998, italienische Geige nach Stefano Scarampella
  • ÜBERARBEITET/ NEUE KLANGPROBE: 3/4 - Geige, elegante Französin „Copie de Stradivari“
  • Feine Wiener Meistergeige, Franz Angerer, 1898
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • Feiner Deutscher Geigenbogen, Knopf Werkstatt, um 1890
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Moderne Italienische Geige, Luigi Agostinelli, 1953