Suche:
corilon violins
Markneukirchener 3/4-Geige, um 1900 - Decke
Markneukirchener 3/4-Geige, um 1900 - Decke
3/4 Markneukirchen violin - back
3/4 Markneukirchen violin - back
Violon ancien allemand 3/4, trois quart
Violon ancien allemand 3/4, trois quart
Violino 3/4 tedesco
Violino 3/4 tedesco
Inventarnr.: 2412
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 33,2 cm
Jahr: 1880 circa
Klang: Warm, hell

3/4 - Deutsche 3/4 Geige mit hellem Klang (Zertifikat)

Ein antikes Instrument von gehobener, in der Größe 3/4 selten zu findender Qualität und Klang ist diese schöne deutsche Geige, die um das Jahr 1900 im sächsischen Markneukirchen gebaut wurde. Die besonders gut gelungene Violine zeigt sich mit ihrer feinen, nahe am Rand ausgeführten Einlage und den hübsch geschnittenen F-Löchern als ein Werk von talentierter, gut ausgebildeter Hand. Reizvolle Patina und aussagekräftige Spielspuren früherer Besitzer runden die attraktive Erscheinung des schimmernden, goldbraunen Lackes ab. Wir bieten die 3/4 Geige als vorzügliches, klangschönes Schülerinstrument in gut erhaltenem Zustand an, mit zwei kleineren Deckenreparaturen, die klanglich unbedeutend sind. Die Geigenbauer unserer Fachwerkstatt haben die Geige sorgsam aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet, so dass sie ihren hellen und warmen Klang perfekt entfalten kann. Der Preis beinhaltet ein Zertifikat zur Wertbestätigung.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Sehr gute Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Nicolò Gagliano, 1762: Feine Neapolitanische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Alte Französische Violine, J.T.L. - Jerome Thibouville-Lamy
  • Deutsche Geige von Meinel & Herold, "Künstlervioline Nr. "20", Modell Guarneri
  • Interessante moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Charles Nicolas Bazin: feiner, kraftvoller französischer Cellobogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235
  • Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Eckart Richter, feine zeitgenössische Meistergeige, Markneukirchen, 1995
  • Markneukirchner Geigenbogen um 1930, heller, edler Ton
  • Leuchtend rote Mittenwalder Violine, um 1960
  • Alte Geige, Sachsen, 1920'er Jahre
  • Deutsche Geige mit klarem, obertonreichem Klang
  • 19. Jahrhundert: Antike Französische Violine, Pailliot um 1820
  • Kräftiger Markneukirchener Cellobogen
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Seltene historische Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776
  • Deutsche Geige, nach französischem Modell um 1910
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)