Suche:
corilon violins
pId4
Feiner Deutscher Violinbogen, Markneukirchen um 1900
Feiner Deutscher Violinbogen, Markneukirchen um 1900
Feiner deutscher Geigenbogen, Prell-Schule
Feiner deutscher Geigenbogen, Prell-Schule
Inventarnr.: B394
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Prell-Schule
Gewicht: 60,2 g
Jahr: um 1900
Klang: Warm, edel

Feiner deutscher Meisterbogen

Eine unverkennbare Meisterarbeit ist dieser feine, ungestempelte Violinbogen, der um 1900 gefertigt wurde, aus edlem, sehr dunklem und fein strukturiertem Fernambuk. Als ein Beispiel reifer Handwerkskunst erweist sich der feine Violinbogen durch das geringe gefühlte Gewicht der kräftigen, doch sehr lebendigen, oktagonalen Stange, das der Meister erreicht hat, ohne ihre sehr gute Kraft zu verringern. Der Schwerpunkt liegt in der oberen Hälfte, gemessen bei 25,6 cm der Gesamtlänge von 74,2 cm, inkl. Beinchen. Mit einem äußerst fein gearbeiteten Kopf, dem eleganten Ebenholzfrosch mit Restaurationen, großen Perlmuttaugen und einer französisch anmutenden Silbermontur ist dieser spielfertig hergerichtete Meisterbogen klassisch-schön ausgestattet und empfiehlt sich durch seine lebendigen Spieleigenschaften und dem warmen, edlen Klang, den er mit Charakter erzeugt.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit Ihrem Bogen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • Couesnon, Alte französische Geige, Mirecourt um 1910
  • Charles Claudot "Le Marquis de lair", antike französische Geige um 1850
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Alte Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1947, "Le Victorieux", No. 120
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat