Suche:
corilon violins
pId4
Feiner Deutscher Violinbogen, Markneukirchen um 1900
Feiner Deutscher Violinbogen, Markneukirchen um 1900
Feiner deutscher Geigenbogen, Prell-Schule
Feiner deutscher Geigenbogen, Prell-Schule
Inventarnr.: B394
Herkunft: Markneukirchen
Erbauer: Prell-Schule
Gewicht: 60,2 g
Jahr: um 1900
Klang: Warm, edel

Feiner deutscher Meisterbogen

Eine unverkennbare Meisterarbeit ist dieser feine, ungestempelte Violinbogen, der um 1900 gefertigt wurde, aus edlem, sehr dunklem und fein strukturiertem Fernambuk. Als ein Beispiel reifer Handwerkskunst erweist sich der feine Violinbogen durch das geringe gefühlte Gewicht der kräftigen, doch sehr lebendigen, oktagonalen Stange, das der Meister erreicht hat, ohne ihre sehr gute Kraft zu verringern. Der Schwerpunkt liegt in der oberen Hälfte, gemessen bei 25,6 cm der Gesamtlänge von 74,2 cm, inkl. Beinchen. Mit einem äußerst fein gearbeiteten Kopf, dem eleganten Ebenholzfrosch mit Restaurationen, großen Perlmuttaugen und einer französisch anmutenden Silbermontur ist dieser spielfertig hergerichtete Meisterbogen klassisch-schön ausgestattet und empfiehlt sich durch seine lebendigen Spieleigenschaften und dem warmen, edlen Klang, den er mit Charakter erzeugt.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit Ihrem Bogen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Kräftiger, aktiver Geigenbogen von Karl Heinz Richter - Silber
  • Rogert François Lotte, feiner französischer Geigenbogen
  • Französischer Geigenbogen, wahrscheinlich J.T.L., um 1920
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870
  • Kräftiger deutscher Geigenbogen, Richard Geipel
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Markneukirchener Geige, kunsthandwerklicher Geigenbau, 1992
  • Jacques Camurat: französische Meistergeige aus Paris, 1958
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973
  • Hübsche alte Böhmische Geige, um 1930
  • Feine Französische Violine, Andre Coinus, 1927
  • Antike Mittenwalder Geige um 1910, aus dem Lager Eugen Gärtner
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975 (Zertifikat Eric Blot)
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Italienische Meistergeige, Virgilio Cremonini, 2012
  • Italienische Violine von Francesco Cossu, 1979
  • Ältere Italienische Geige mit goldenem Klang, 1970er Jahre
  • Giuseppe Lucci, feine Italienische Bratsche, Rom 1967 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Italienische Geige, Piero Virdis, 2002 (Zertifikat Piero Virdis)
  • 3/4 - Deutsche 3/4 Meistergeige, gebaut 1950, A. Frisch
  • Dekorierte antike deutsche Klingenthaler Geige um 1850