Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


violine, wahrscheinlich für Beare & Son, London - Decke
violine, wahrscheinlich für Beare & Son, London - Decke
Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son - Boden
Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son - Boden
Violon, anglais, Beare & Son, "Giovanni Battista Rugginelli"
Violon, anglais, Beare & Son, "Giovanni Battista Rugginelli"
Violino inglese, Beare & Son "Rugginelli"
Violino inglese, Beare & Son "Rugginelli"
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: für Beare & Son
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1902
Archiv

Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902

Mit Violinen ausgezeichneter Qualität, vorwiegend aus Frankreich, England und Deutschland, etablierte das renommierte Londoner Haus Beare & Son im frühen 20. Jahrhundert klingende Markennamen wie „Giovanni Battista Rugginelli”, „Giuseppe Maravelli“ oder „François Barzoni“, die selbst in Fachkreisen oft für historische Geigenbauer gehalten wurden - und damit belegen, auf welch hohem Niveau die besten Manufakturen des europäischen Festlandes in jener Zeit arbeiteten. Dieses ansprechende "Rugginelli" Instrument, gebaut 1902, mit seinem italienisch anmutenden Namen wurde in Frankreich gebaut und stellt die vollendeten, sensiblen handwerklichen Fähigkeiten seines unbekannten Erbauers auf beeindruckende Weise vor. Tonhölzer von auffallender, seltener Schönheit und der rotbraune, transparente Lack lassen in der Tat an italienische Vorbilder denken, und ihrer geschmackvollen visuellen Erscheinung entspricht der vorzügliche Klang dieser Geige, der kraftvoll, gereift, warm, und doch strahlend und resonant ist. Die Geige wurde als ein unbechädigtes, perfekt erhaltenes Instrument von einem unserer Geigenbauer gründlich aufgearbeitet und, wie alle Streichinstrumente von Corilon violins, spielfertig hergerichtet.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. Um 1920
  • Deutsch-böhmische Geige nach Klotz, um 1900
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Moderner Deutscher Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • 3/4 - antike Mittenwalder 3/4 Geige, Lager Eugen Gärtner
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell