Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920 - Decke
französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920 - Decke
französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920 - Boden
französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920 - Boden
französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920 - Zargen
französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920 - Zargen
französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920 - Schnecke
französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920 - Schnecke
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 30,3 cm
Jahr: 1920 circa
Klang: Warm, hell, kräftig
Archiv

1/2 - französische 1/2 Geige mit warmem Klang, um 1920

Unter den seltenen antiken 1/2 Geigen, die sich durch einen wettbewerbsgeeigenten Klang auszeichnen, ist diese um 1920 gebaute Violine eine besonders hübsche, antike Erscheinung. Sie stammt aus einer unbekannten Werkstatt der französischen Geigenbaustadt Mirecourt und zeigt mit ihrem markanten Umriss, den hohen Zargen und der mittelhohen Wölbung von Decke und Boden ein außergewöhnliches, individuelles Profil. Kleine F-Löcher und die interessante Flammung des zweiteiligen Ahorn-Bodens kontrastieren reizvoll mit der kräftigen, leicht fließenden Maserung der mitteljährigen Fichtendecke. Interessante Patina und die aussagekräftigen Spielspuren talentierter junger Musiker bestimmen das Bild des sehr transparenten, orangebraunen Lackes. Einige kleinere Makel im Lack beeinträchtigen weder die optische Erscheinung dieser Geige noch ihren vorzüglich warmen, hellen, kräftigen Klang, der reich in Obertönen und von angenehmer Wärme ist. Eine sehr gut erhaltene Kindergeige mit reichem Potential, die wir nach einer sorgfältigen Aufarbeitung in unserer Fachwerkstatt spielfertig anbieten und empfehlen.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser französischen 1/2 Violine.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995
  • Deutsche Geige von Meinel & Herold, "Künstlervioline Nr. "20", Modell Guarneri
  • Antike Sächsische Geige, wahrscheinlich Schuster & Co., nach Jakob Stainer
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feine Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Charles Nicolas Bazin: feiner, kraftvoller französischer Cellobogen (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Alte französische Violine, Acoulon & Blondelet, 1920er Jahre
  • Feine böhmische Meistergeige nach Guarneri, Schönbach 1920
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235
  • Feine Violine, Thir /-Umfeld, um 1750 (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Eckart Richter, feine zeitgenössische Meistergeige, Markneukirchen, 1995
  • Sehr gute Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Markneukirchner Geigenbogen um 1930, heller, edler Ton
  • Deutscher Penzel Geigenbogen um 1960
  • Leuchtend rote Mittenwalder Violine, um 1960
  • Alte Geige, Sachsen, 1920'er Jahre
  • Deutsche Geige mit klarem, obertonreichem Klang
  • 19. Jahrhundert: Antike Französische Violine, Pailliot um 1820
  • Kräftiger Markneukirchener Cellobogen
  • Sehr feiner Französischer Bratschenbogen, Pierre Testa, Paris (Neubau)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • Feiner Meisterbogen von Hermann Richard Pfretzschner
  • Seltene historische Violine von Christoph Friedrich Hunger, Leipzig, 1776