Suche:
corilon violins
pId3
Alte Mittenwalder 3/4 Geige um 1900 - Decke
Alte Mittenwalder 3/4 Geige um 1900 - Decke
3/4 Geige, Mittenwald, um 1900 - Boden
3/4 Geige, Mittenwald, um 1900 - Boden
Antike 3/4 Geige aus Mittenwald
Antike 3/4 Geige aus Mittenwald
Dreivertel Geige um 1900 aus Mittenwald
Dreivertel Geige um 1900 aus Mittenwald
Inventarnr.: 4464
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 33,8 cm
Jahr: 1900 circa

3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang

Diese alte Mittenwalder 3/4 Geige ohne Etikett ist eine unverkennbare Arbeit aus der traditionsreichen bayerischen Geigenbaustadt Mittenwald, wo sie um die Jahrhundertwende entstanden ist. Auch diese 3/4 Geige macht aus ihrer tadellosen handwerklichen Qualität kein Geheimnis: Selbstbewusst akzentuierte Ränder, die solide Schnitzarbeit der Schnecke und der sorgfältig gearbeitete einteilige Boden aus Ahorn zeigen die routinierte Handschrift eines erfahrenen Geigenbauers. Offensichtlich wurde diese 3/4 Violine, die deutliche Spielspuren aufweist, geschätzt und viel gespielt, wofür der kraftvolle, große Klang dieses perfekt erhaltenen Instrumentes reichlich Anlass gegeben hat. Der gereifte Charakter und die Klarheit seines warmen, doch präzisen und strahlenden Tons sind bei 3/4 Geigen dieser Preislage selten zu finden - so ist diese schlichte Mittenwalder 3/4 Violine eine besondere Empfehlung für junge Musiker, spielfertig und komplett aufgearbeitet in unserer Fachwerkstatt für Geigenbau.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser 3/4 Violine, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997
  • Hervorragende Violine von Mathias Heinicke, Schüler von Eugenio Degani, 1911
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Edwin Lothar Herrmann, sehr guter Bratschenbogen
  • Lothar Seifert, kräftiger Bratschenbogen ca.1980, Silber
  • Deutscher Silber-Geigenbogen von Otto Dürrschmidt
  • Kräftiger, aktiver Geigenbogen, F.C. Pfretzschner, Silber
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Deutsche Violine von Ludwig Gläsel jr., Markneukirchen
  • Gute Italienische Geige, wahr. Giudici, 1970'er Jahre - warmer, goldener Klang
  • Alte Deutsche Geige, um 1900, mit warmem, großem Ton
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1910
  • Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Mittenwalder Geige mit großem Klang, Fachschule für Geigenbau, 1960er Jahre
  • ÜBERARBEITET/ NEUE KLANGPROBE: 3/4 - Geige, elegante Französin „Copie de Stradivari“
  • Hervorragender Geigenbogen mit kraftvollem Klang, um 1910
  • Feine Wiener Meistergeige, Franz Angerer, 1898
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • Feiner Deutscher Geigenbogen, Knopf Werkstatt, um 1890
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Moderne Italienische Geige, Luigi Agostinelli, 1953
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • Moderne Französische Solisten - Bratsche, Jacques Camurat, Paris 1958
  • Justin Maucotel: kraftvolle französische Violine um 1840