Suche:
corilon violins
pId1
Französische Geige aus Mirecourt, um 1930 - Decke
Französische Geige aus Mirecourt, um 1930 - Decke
Französische Geige aus Mirecourt, um 1930 - Boden
Französische Geige aus Mirecourt, um 1930 - Boden
Französische Geige aus Mirecourt, um 1930 - Zargen
Französische Geige aus Mirecourt, um 1930 - Zargen
Französische Geige aus Mirecourt, um 1930 - Schnecke
Französische Geige aus Mirecourt, um 1930 - Schnecke
Inventarnr.: 4448
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,8 cm
Jahr: 1900 circa
Klang: Hell, klar, süß
NEU

Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900

Mit ihrem hellen, in den oberen Bereichen süßen Klang empfiehlt sich diese antike französische Geige aus der bekannten Geigenbaustadt Mirecourt besonders für erwachsene Musiker, die den Klang des Instruments zu formen und schätzen wissen. Gebaut in den 1900er Jahren nach einem bewährten Stradivari-Modell, ist die sehr gut erhaltene, in einer unbekannten Mirecourter Werkstatt entstandene Geige eine typische Arbeit aus Mirecourt, deren Herkunft u. a. an dem aparten Stil der interessanten, großen Schnecke gut zu erkennen ist. Der sehr schöne, transparente Lack ist von golden hell-brauner Farbe; er zeigt leichte Patina und einige Alters- und Spielspuren, die für ein offenbar gern gespielte Instrument dieses Alters nicht ungewöhnlich sind. Unsere Geigenbauer haben die Geige vollständig aufgearbeitet, die keine Risse oder Reparaturen aufweist. Spielfertig hergerichtet entfaltet sie ihren hellen, klaren Ton, der von Süße in den oberen Bereichen und guter Resonanz ist.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235, gebaut 1924
  • Moderne Markneukirchener Geige, um 1980
  • Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900
  • Alte Violine nach Stradivari, Braun & Hauser München, um 1900
  • Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth)
  • Antike französische Geige um 1880, nach J. B. Vuillaume - warmer, großer, süßer Ton
  • 19. Jahrhundert: Französische Violine, um 1880
  • Alte deutsche Violine im Mittenwalder Stil, um 1940
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Johann Georg II Schönfelder: Markneukirchener Meistergeige um 1790
  • Seltene "Ritter-Bratsche", viola alta, um 1910
  • Klanglich hervorragende alte Markneukirchener Geige, um 1940
  • 3/4 - feine französische 3/4 Violine aus Mirecourt, um 1880
  • 5-Saiter Bratsche / 5-saitige Bratsche, Meisterstück von Louis Dölling Jr., 1932
  • 3/4 - hübsche Markneukirchner 3/4 Geige, 1950'er Jahre
  • Bubenreuther Geige, Bernd Dimbarth No. 64
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • Ernst Heinrich Roth, 1922: Markneukirchen, kraftvolle Meistergeige nach Guarneri
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Violine op.13, Alajos Werner, Budapest, 1910
  • Deutsche Geige, nach Stradivari, für Schüler, 1940er Jahre
  • Meistergeige unbekannter Herkunft, etwa 50 Jahre alt, Galimberti Kopie
  • Alte Markneukirchener Violine nach Guarneri, um 1930, Vogelaugenahorn
  • Gute Mittenwalder Geige, Johann Reiter 1961
  • Antike Klingenthaler Hopf Geige, um 1840 - vielgespielt