Suche:
corilon violins
Alte Italienische Geige, 1921, Cremona, Antonio Lechi - Decke
Alte Italienische Geige, 1921, Cremona, Antonio Lechi - Decke
Italienische Geige von Antoni Lechi Cremona 1921 - Boden
Italienische Geige von Antoni Lechi Cremona 1921 - Boden
Alte Italienische Geige, 1921, Cremona, Antonio Lechi - Zargen
Alte Italienische Geige, 1921, Cremona, Antonio Lechi - Zargen
Alte Italienische Geige, 1921, Cremona, Antonio Lechi - Schnecke
Alte Italienische Geige, 1921, Cremona, Antonio Lechi - Schnecke
Inventarnr.: 4894
Herkunft: Cremona
Erbauer: Officina Claudio Monteverde,
Bodenlänge: 36,2 cm
Jahr: 1921

Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona

Zu den bekannten Adressen des italienischen Geigenbaus gehörte im frühen 20. Jahrhundert die „Officina Claudio Monteverdi“ des Geigenbaumeisters Aristide Cavalli in Cremona; eine Werkstatt, in der der Stil und die hohen Ansprüche der alten Meister gepflegt wurden. Aus dieser von Aristide Cavalli geleiteten Officina Claudio Monteverde stammt diese hübsche Violine Modell "Antonio Lechi", die mit seinem datierten Original-Etikett der Officina versehen ist. Die milde Flammung des zweiteiligen Ahorn-Bodens lässt die Qualität dieser Arbeit unmittelbar erkennen, die in reinem italienischem Stil vollendet wurde, mit typisch geschnittenen F-Löchern, einer kleinen, eleganten, sehr italienischen Schnecke und dem patinierten Lack von leuchtend orange-roter Farbe. Kleinere Lackmängel auf der Decke sind dem Alter dieser andernfalls unbeschädigt rissfreien und bemerkenswert gut erhaltenen, alten italienischen Geige angemessen; sie empfiehlt sich durch ihren vorzüglichen, starken Klang, dessen Wärme, Präzision und tönende Kraft von unverkennbar italienischem Charakter ist - sofort spielfertig nach einer aufwändigen Aufarbeitung in unserer Werkstatt.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Antike Mittenwalder Violine. Neuner & Hornsteiner, um 1900
  • Alte Violine aus Markneukirchen. 1930'er Jahre; warm und süss im Klang
  • Antiker deutscher Bratschenbogen. Feine Arbeit um 1910
  • Guter Deutscher Violinbogen - kräftig und stark im Ton
  • Feine französische Violine, Nr. 283 von Gustave Villaume, Nancy 1931
  • Feine Solisten Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Französischer Geigenbogen. Marc Laberte, Silber
  • Feiner deutscher Geigenbogen. Meisterbogen, silbermontiert um 1920
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris
  • Feiner französischer 3/4 Cellobogen von Louis Bazin
  • Meisterbratsche Nr. 19 von Klaus Schlegel. Markneukirchen / Erlbach, 1988
  • Stefano Conia, Italienische Bratsche, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • Markneukirchner Geigenbogen. Knopf Werkstatt, um 1880, heller, edler Ton
  • Moderne Italienische Geige von Giorgio Grisales, Cremona, 1993 (Zertifikat Giorgio Grisales)
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Ernst Heinrich Roth Konzert Violine - Kraftvoll-brillianter Klang
  • Meistergeige aus Bubenreuth, Bernd Dimbarth No. 64
  • Modern Violine - von Beare & Son. Beijing 1995
  • Alte Geige. Schuster & Co., Markneukirchen 1927
  • Deutsche Geige. Markneukirchen, Carl Gottlob Schuster jr., etwa 1890
  • Braun & Hauser München: Mittenwalder Geige um 1900
  • Alte Französische Violine. J.T.L. - Jerome Thibouville-Lamy Mirecourt
  • Ungarische Violine Op.13 von Alajos Werner, Budapest, 1910
  • H. Emile Blondelet Nr. 235: Französische Violine