Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId2
Sächsische Bratsche - Decke
Sächsische Bratsche - Decke
German viola with inlaid ornaments
German viola with inlaid ornaments
Zargen
Zargen
Schnecke
Schnecke
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 38,5 cm
Jahr: 1900 circa
Archiv

Deutsche Bratsche mit reichem Dekor

Diese hübsche, um das Jahr 1900 gebaute deutsche Bratsche gehört zu den Instrumenten etwas kleineren Formats, die gerade bei Musikerinnen wegen ihrer Vorteile für das technisch anspruchsvolle Spiel beliebt sind. Günstigere Maße müssen dabei keineswegs musikalische Nachteile mit sich bringen; allerdings ist bei Bratschen mit weniger als 40 cm Korpuslänge sehr auf eine exzellente handwerkliche Qualität zu achten, durch die sich das hier angebotene Instrument in jeder Hinsicht auszeichnet. Meisterhaft gearbeitet ist die schöne, sanfte Wölbung des Korpus nach Amati, der mit einem reich dekoriertem zweiteiligen Boden und einer höchst akkuraten Randeinlage ausgeführt ist. Größte Sorgfalt belegen auch die auffallend sauber gestochenen F-Löcher, die im Zusammenspiel mit dem transparenten, hellbraunen Spirituslack auf goldgelbem Grund die elegante Erscheinung der Bratsche bestimmen. Leichte, retuschierte Spielspuren stellen ein gepflegtes Instrument vor, das gern gespielt wurde und mit seinem warmen, hellen und vollendet ausgeglichenen Klang überzeugt. Die Bratsche wurde in unserer Fachwerkstatt gründlich durchgesehen und spielfertig hergerichtet.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Hübsche Böhmische Geige, um 1920
  • Moderne Markneukirchener Geige, um 1980
  • Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900
  • Alte Violine nach Stradivari, Braun & Hauser München, um 1900
  • Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth)
  • Antike französische Geige um 1880, nach J. B. Vuillaume - warmer, großer, süßer Ton
  • 19. Jahrhundert: Französische Violine, um 1880
  • Alte deutsche Violine im Mittenwalder Stil, um 1940
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235, gebaut 1924
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Johann Georg II Schönfelder: Markneukirchener Meistergeige um 1790
  • Seltene "Ritter-Bratsche", viola alta, um 1910
  • Klanglich hervorragende alte Markneukirchener Geige, um 1940
  • 3/4 - feine französische 3/4 Violine aus Mirecourt, um 1880
  • 5-Saiter Bratsche / 5-saitige Bratsche, Meisterstück von Louis Dölling Jr., 1932
  • 3/4 - hübsche Markneukirchner 3/4 Geige, 1950'er Jahre
  • Bubenreuther Geige, Bernd Dimbarth No. 64
  • Ernst Heinrich Roth, 1922: Markneukirchen, kraftvolle Meistergeige nach Guarneri
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Violine op.13, Alajos Werner, Budapest, 1910
  • Deutsche Geige, nach Stradivari, für Schüler, 1940er Jahre
  • Meistergeige unbekannter Herkunft, etwa 50 Jahre alt, Galimberti Kopie
  • Alte Markneukirchener Violine nach Guarneri, um 1930, Vogelaugenahorn
  • Gute Mittenwalder Geige, Johann Reiter 1961
  • Antike Klingenthaler Hopf Geige, um 1840 - vielgespielt