Suche:
corilon violins
pId1
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Decke
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Decke
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Boden
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Boden
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Zargen
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Zargen
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Schnecke
Antike Deutsche Geige, Sachsen, um 1920 - Schnecke
Inventarnr.: 4509
Herkunft: Sachsen
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 35,6 cm
Jahr: 1920 circa

Alte Deutsche Geige, Sachsen, um 1920

Eine schöne, antike deutsche Geige unverkennbar sächsischer Tradition ist dieses um 1920 in Markneukirchen gebaute Instrument, das wahrscheinlich in den Werkstätten von A.C. Glier gebaut wurde. Die Geige wurde nach einem zierlichen Stradivari-Modell mit mittelhoher Wölbung gebaut; ihre gekonnt ausgearbeitete Wölbung belegt das qualitätvolle Handwerksverständnis der Erbauer-Werkstätten. Der hellbraune Lack mit geschmackvollen Antikisierungen weist viele Spuren des Musizierens auf. Die Geige ist mit lediglich einer Reparatur der Bodenfugeund einem gänzlich unbeschädigtem Korpus gut erhalten und wurde, wie alle Corilon Streichinstrumente, in unserer Geigenbauwerkstatt gründlich aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet. Präzise und schnell ansprechend entfaltet sie ihren klaren, hellen Klang, mit viel Kraft und Volumen und gut ausgeglichen über die Saiten.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • H. Emile Blondelet, alte französische Violine Nr. 235, gebaut 1924
  • Moderne Markneukirchener Geige, um 1980
  • Antike Französische Geige aus Mirecourt, um 1900
  • Alte Violine nach Stradivari, Braun & Hauser München, um 1900
  • Feine Geige von Ernst Heinrich Roth, 1962 (Zertifikat E. H. Roth)
  • Antike französische Geige um 1880, nach J. B. Vuillaume - warmer, großer, süßer Ton
  • 19. Jahrhundert: Französische Violine, um 1880
  • Alte deutsche Violine im Mittenwalder Stil, um 1940
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Johann Georg II Schönfelder: Markneukirchener Meistergeige um 1790
  • Seltene "Ritter-Bratsche", viola alta, um 1910
  • Klanglich hervorragende alte Markneukirchener Geige, um 1940
  • 3/4 - feine französische 3/4 Violine aus Mirecourt, um 1880
  • 5-Saiter Bratsche / 5-saitige Bratsche, Meisterstück von Louis Dölling Jr., 1932
  • 3/4 - hübsche Markneukirchner 3/4 Geige, 1950'er Jahre
  • Bubenreuther Geige, Bernd Dimbarth No. 64
  • 19. Jahrhundert: Antike Französische Violine, Pailliot um 1820
  • Alte Italienische Geige, Officina Claudio Monteverde, 1921, Cremona
  • Ernst Heinrich Roth, 1922: Markneukirchen, kraftvolle Meistergeige nach Guarneri
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • Violine op.13, Alajos Werner, Budapest, 1910
  • Deutsche Geige, nach Stradivari, für Schüler, 1940er Jahre
  • Meistergeige unbekannter Herkunft, etwa 50 Jahre alt, Galimberti Kopie
  • Alte Markneukirchener Violine nach Guarneri, um 1930, Vogelaugenahorn
  • Gute Mittenwalder Geige, Johann Reiter 1961