Suche:
corilon violins
pId5
Feiner Cellobogen, 1920er Jahre - Frosch
Feiner Cellobogen, 1920er Jahre - Frosch
Feiner Cellobogen, 1920er Jahre - Kopf
Feiner Cellobogen, 1920er Jahre - Kopf
Inventarnr.: B432
Herkunft: wahrscheinlich England
Erbauer: Unbekannt
Bodenlänge: 76,1 g
Jahr: 1920 circa
Klang: Warm, hell

Englischer Cellobogen, 1920er Jahre

Hellbraunes Fernambuk-Holz von erster Qualität wählte ein unbekannter Bogenmacher für diesen feinen englischen Cellobogen, der in den 1920er Jahren in England gebaut wurde. Seine oktogonale Stange überzeugt mit guter Festigkeit und der hübschen Ästhetik ihres schlank ausgearbeiteten Kopfes. Ein echtsilbermontierter Ebenholzfrosch mit großem Perlmuttauge zeigt dem Kenner das vorzügliche Niveau dieser Arbeit, die einen sehr hellen und warmen Klang erzeugt. Der Schwerpunkt des Bogens wird in der unteren Hälfte in Richtung Frosch empfunden und bei 23,6 cm der Gesamtlänge von 72,1 cm gemessen. Unsere Geigenbauer haben diesen empfehlenswerten, 76,1 g schweren englischen Cellobogen vollständig aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit Ihrem Bogen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870
  • Kräftiger deutscher Geigenbogen, Richard Geipel
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Markneukirchener Geige, kunsthandwerklicher Geigenbau, 1992
  • Jacques Camurat: französische Meistergeige aus Paris, 1958
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Hübsche alte Böhmische Geige, um 1930
  • Feine Französische Violine, Andre Coinus, 1927
  • Antike Mittenwalder Geige um 1910, aus dem Lager Eugen Gärtner
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975 (Zertifikat Eric Blot)
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Italienische Meistergeige, Virgilio Cremonini, 2012
  • Italienische Violine von Francesco Cossu, 1979
  • Ältere Italienische Geige mit goldenem Klang, 1970er Jahre
  • Giuseppe Lucci, feine Italienische Bratsche, Rom 1967 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Italienische Geige, Piero Virdis, 2002 (Zertifikat Piero Virdis)
  • 3/4 - Deutsche 3/4 Meistergeige, gebaut 1950, A. Frisch
  • Dekorierte antike deutsche Klingenthaler Geige um 1850
  • Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, warm und resonant im Klang
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Edwin Lothar Herrmann, sehr guter Bratschenbogen
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973