Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Georges Apparut, Französische Violine - Decke
Georges Apparut, Französische Violine - Decke
Georges Apparut, französische Geige, 1941 No. 47 - Boden
Georges Apparut, französische Geige, 1941 No. 47 - Boden
Georges Apparut, violon de maitre 1941 - eclisses
Georges Apparut, violon de maitre 1941 - eclisses
Georges Apparut, violon de maitre 1941 - volute
Georges Apparut, violon de maitre 1941 - volute
Herkunft: Mirecourt
Erbauer: Georges Apparut
Bodenlänge: 35,5 cm
Jahr: 1941
Archiv

Georges Apparut, französische Geige, 1941 No. 47

Die sehr leichte Ansprache und der präzise, strahlende Klang dieser 1941 gebauten französischen Geige No. 47 von Georges Apparut entsprechen den besten Standards des modernen französischen Geigenbaus, und viele ihrer Merkmale lassen den unverkennbaren Stil Georges Apparuts erkennen, dessen Mirecourter Werkstatt ein Refugium guter Handwerkskunst war. Der hübsche,, glanzvolle Spiritus-Öllack und die geschmackvolle Wahl erstklassiger Tonhölzer artikulieren die traditionell orientierte Kultur, die dieser unzeitgemäße Meister, seine Mitarbeiter und Schüler pflegten; viele von ihnen wurden selbst zu namhaften Geigenbauern, die ein Gegengewicht zum kraftvoll expandierenden industriellen Musikinstrumentenbau ihrer Epoche bildeten. Mit lediglich einer F-Klappenreparatur am rechten F-Loch bestens erhalten überzeugt diese hübsche, nach dem Vorbild Stradivaris gebaute Georges Apparut Violine mit der ansprechenden Erscheinung ihres mild geflammten, einteilig ausgeführten Ahorn-Bodens und dem charakterstarken Ausdruck ihrer eleganten Schnecke - noch mehr aber durch ihre klare und fließende, vorzüglich ausgeglichene Stimme, die vielseitige Interpretationsmöglichkeiten eröffnet. Wie alle unsere Instrumente wurde auch diese antike französische Apparut Violine von den Geigenbauern in unserer Fachwerkstatt aufwändig aufgearbeitet, klanglich optimiert und zu einem Höchststandard spielfertig hergerichtet.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Georges Apparut Violine

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Feine antike Mittenwalder Violine, Neuner & Hornsteiner, um 1870
  • Kräftiger deutscher Geigenbogen, Richard Geipel
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Markneukirchener Geige, kunsthandwerklicher Geigenbau, 1992
  • Jacques Camurat: französische Meistergeige aus Paris, 1958
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Hübsche alte Böhmische Geige, um 1930
  • Feine Französische Violine, Andre Coinus, 1927
  • Antike Mittenwalder Geige um 1910, aus dem Lager Eugen Gärtner
  • Luigi Lanaro, moderne italienische Geige, 1975 (Zertifikat Eric Blot)
  • Jean-Joseph Honoré Derazey: Französische Violine (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Zeitgenössische Italienische Meistergeige, Virgilio Cremonini, 2012
  • Italienische Violine von Francesco Cossu, 1979
  • Ältere Italienische Geige mit goldenem Klang, 1970er Jahre
  • Giuseppe Lucci, feine Italienische Bratsche, Rom 1967 (Zertifikat Eric Blot)
  • Moderne Italienische Geige, Piero Virdis, 2002 (Zertifikat Piero Virdis)
  • 3/4 - Deutsche 3/4 Meistergeige, gebaut 1950, A. Frisch
  • Dekorierte antike deutsche Klingenthaler Geige um 1850
  • Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • 3/4 - französische 3/4 Geige, warm und resonant im Klang
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Edwin Lothar Herrmann, sehr guter Bratschenbogen
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973