Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Italienische Geige, Alfio Messina 1923 - Decke
Italienische Geige, Alfio Messina 1923 - Decke
Italienische Geige, Alfio Messina 1923 - Boden
Italienische Geige, Alfio Messina 1923 - Boden
violino italiano, Alfio messina
violino italiano, Alfio messina
violon ancien italien de Alfio Messina
violon ancien italien de Alfio Messina
Herkunft: Catania
Erbauer: Alfio Messina
Bodenlänge: 35.4 cm
Jahr: 1923
Archiv

Italienische Geige, Alfio Messina 1923

Diese italienische Violine ist ein vorzügliches, modernes Instrument, das sich mit seinem großen, strahlenden Klang und seiner exzellenten Ansprache uneingeschränkt für das solistische Spiel empfiehlt. Seine Herkunft belegt das signierte und datierte Original-Etikett des sizilianischen Meisters Alfio Messina, der die Geige im Jahr 1923 gebaut hat, nach einem zierlichen Modell mit flach gehaltener Wölbung. Unverwechselbar und klar ist die Sprache, die die markante Ästhetik der hier angebotenen italienischen Geige spricht: Tief und eng geflammter Ahorn bestimmt ihre Erscheinung, vom zweiteilig ausgeführten Boden über die Zargen bis zur charaktervoll geschnitzten Schecke. Die opulente Randarbeit und ein orange-roter Öllack mit zartem Craquelé in bester italienischer Tradition akzentuieren die souveräne Individualität dieser Arbeit. Die Geige befand sich mit größter Wahrscheinlichkeit bis zuletzt bei ihrem Erstbesitzer, dessen historische Fotos wir im Etui der Violine entdeckten; diese legen wir als interessante historische Rarität bei. In unserer Meisterwerkstatt für Geigenbau und Restaurierung wurde die höchst attraktive Violine aufwändig restauriert und aufgearbeitet – unsere besondere Empfehlung für anspruchsvolle Musiker, die ihren dominanten und klaren Ton von unverwechselbar italienischem Charakter zu schätzen wissen.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Charles Claudot "Le Marquis de lair", antike französische Geige um 1850
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall
  • 3/4 - alte Mittenwalder 3/4 Geige, kräftig und klar im Klang
  • Feiner französischer Geigenbogen, für Paul Serdet