Suche:
corilon violins
Italienische Violine von Archimede Orlandini, Parma 1985 - Decke
Italienische Violine von Archimede Orlandini, Parma 1985 - Decke
Italienische Geige, Archimede Orlandini, Parma 1985 - Boden
Italienische Geige, Archimede Orlandini, Parma 1985 - Boden
Violon italien, Archimede Orlandini, Parma - Zargen
Violon italien, Archimede Orlandini, Parma - Zargen
Schnecke, Geige von Archimede Orlandini
Schnecke, Geige von Archimede Orlandini
Inventarnr.: 3829
Herkunft: Parma
Erbauer: Archimede Orlandini
Bodenlänge: 35,9 cm
Jahr: 1985

Italienische Geige, Archimede Orlandini, Parma 1985

Aus edlen Tonhölzern fertigte der italienische Geigenbauer Archimede Orlandini in Parma diese auffallend schöne italienische Violine, deren heller, warmer, süsser Klang hohe Erwartungen an Instrumente aus dem Mutterland der liuteria erfüllt. Als reife Arbeit des im Jahr 1909 geborenen Meisters erweist sich die 1985 gebaute Geige in der geschmackvollen, sicheren Wahl fein- bis mitteljähriger Fichte für die Decke, die im oberen Bereich der Diskantseite eine sensibel in Szene gesetzte Unregelmäßigkeit aufweist: Ein typisch italienisches Stilmerkmal, das in dem selten schön geflammten, einteilig ausgeführten Ahornboden sein Gegenüber findet. Der leuchtende, orangefarbene Spiritus-Öllack fordert selbstbewusst die Aufmerksamkeit ein, die der attraktiven Erscheinung dieser Geige zusteht. Mit der eleganten, tief gestochenen Schnecke hat Orlandini eine weitere Referenz seiner Kunst an dieser Violine geschaffen, die in Artemio Versaris Werk „Liuteria Moderna in Emilia-Romagna“ ausführlich vorgestellt und publiziert worden ist (Ansicht: s. Button Zertifikat). Mehrere Brandstempel sowie ein Original-Etikett im Inneren des Korpus belegen die Herkunft dieser modernen italienischen Geige, die dem persönlichen, kräftigen Modell Archimede Orlandinis folgt und mit wenigen Spielspuren in bestem Zustand erhalten ist. Nach einer vollständigen Aufarbeitung durch unsere Geigenbauer wir dieses vorzügliche, sofort spielfertige Instrument für seine strahlende, obertonreiche Stimme von bester italienischer Qualität.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • 3/4 - sehr gute französische 3/4 Violine
  • Antike sächsische Violine, um 1880
  • Hübsche Böhmische Geige um 1870
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna
  • Luigi Galimberti, Italienische Geige, Milano 1925 (Zertifikat Eric Blot)
  • 3/4 - Französischer 3/4 Geigenbogen. Ary France, Mirecourt
  • SALE: Richard Grünke, Feiner moderner Geigenbogen
  • Feiner deutscher Meisterbogen, Prell Schule
  • Moderner Geigenbogen. Hell und strahlend im Ton
  • Zeitgenössiche Meistergeige von Bernd Ellinger, 2018
  • 1/2 - Antike, französische halbe Geige aus Mirecourt
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine. Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Seltene Violine. 19. Jahrhundert Frankreich, Maline, circa 1820
  • Feine italienische Violine aus Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Antike Mittenwalder Geige. Neuner & Hornsteiner, um 1900
  • Professioneller Geigenbogen von Carl Albert Nürnberger
  • Feiner Geigenbogen von Emil Max Penzel, ca. 1930
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. 1920er Jahre
  • SALE: Feine Mittenwalder Geige nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • H. R. Pfretzschner Cellobogen. Markneukirchen um 1910 / 1920
  • Alte Violine, Eduard Heidegger, Linz um 1920
  • Alte sächsische Geige nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Französischer Geigenbogen um 1940, wahrscheinlich Laberte