Suche:
corilon violins
Ernst Heinrich Roth Bratsche, Erlangen
Ernst Heinrich Roth Bratsche, Erlangen
Ernst Heinrich Roth, alte Bratsche von 1958
Ernst Heinrich Roth, alte Bratsche von 1958
Ernst Heinrich Roth, violon alto
Ernst Heinrich Roth, violon alto
Ernst Heinrich Roth alto
Ernst Heinrich Roth alto
Inventarnr.: 4906
Herkunft: Erlangen
Erbauer: Ernst Heinrich Roth
Bodenlänge: 42,1 cm
Jahr: 1958

Deutsche Bratsche. Ernst Heinrich Roth, 1958

Der feine gold-orangebraune Öllack dieser schönen deutschen Bratsche aus dem Hause Ernst Heinrich Roth lässt auf den ersten Blick ihre Herkunft aus diesem Hause erkennen. Er veredelt Tonhölzer von bester Qualität und außergewöhnlich schöner Maserung: Mitteljährige Fichte wurde für die Decke verwendet, eng und kräftig geflammer Ahorn für den zweiteiligen Boden. Gebaut im Jahre 1958 in Erlangen, ist diese Bratsche ein ebenso optisch wie akustisch überzeugendes Beispiel der Roth'schen Handwerkskunst, die sich ebenso in der nahe dem Rand ausgeführten Einlage artikuliert wie in der sanften Hohlkehle von Decke und Boden. Diese Ernst Heinrich Roth Bratsche Nr. 1806 nach Antonius Stradivarius 1724 ist bis auf eine minilae F-Klappenreparaur unbeschädigt und wurde in unserer Fachwerkstatt aufwändig und gründlich überarbeitet und befindet sich in erstklassigem, spielfertigem Zustand. Der eindrucksvollen Erscheinung entspricht ihr Klang ausgezeichnet, der gereift, warm, strahlend, obertonreich und klar und von großer Resonanz ist.

zertifikat

Optional: Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung, erhältlich im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Interessante alte Böhmische Geige nach Ruggeri. Um 1920
  • Deutsch-böhmische Geige nach Klotz, um 1900
  • 3/4 - Feine Mittenwalder 3/4 Violine von Neuner & Hornsteiner, um 1850
  • Moderner Deutscher Geigenbogen. Roderich Paesold, 1970'er Jahre
  • Georges Coné: Französische Solisten - Violine Nr. 73. Lyon, 1937
  • 3/4 - antike Mittenwalder 3/4 Geige, Lager Eugen Gärtner
  • Alte sächsische Geige - nach Antonio Stradivari, um 1880
  • Feine Schweizer Meistergeige von August Meinel, 1926
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Albert Nürnberger: Kraftvoller, silbermontierter Geigenbogen
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell