Suche:
corilon violins
pId1
Michael Reindl, zierliche Mittenwalder 7/8 Meistergeige, 1935 - Decke
Michael Reindl, zierliche Mittenwalder 7/8 Meistergeige, 1935 - Decke
Michael Reindl, zierliche Mittenwalder Meistergeige, 1935 - Boden
Michael Reindl, zierliche Mittenwalder Meistergeige, 1935 - Boden
Michael Reindl, zierliche Mittenwalder Meistergeige, 1935 - Zargen
Michael Reindl, zierliche Mittenwalder Meistergeige, 1935 - Zargen
Michael Reindl, zierliche Mittenwalder Meistergeige, 1935 - Schnecke
Michael Reindl, zierliche Mittenwalder Meistergeige, 1935 - Schnecke
Inventarnr.: 3474
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Michael Reindl
Bodenlänge: 35,0 cm
Jahr: 1935

7/8 - Michael Reindl, Mittenwalder 7/8 Meistergeige, 1935

Diese feine Mittenwalder 7/8 Meistergeige ist ein zierliches Meisterinstrument von Michael Reindl, das die frühen Jahre seiner eigenen Werkstatt mit einer ausdrucksstarken Erscheinung und hervorragenden musikalischen Eigenschaften repräsentiert. Nach seiner Lehrzeit arbeitete Reindl zwei Jahre lang als Gehilfe für Georg Winterling im kurz zuvor gegründeten Krailinger Atelier dieses renommierten Meisters, in das er sich nach dreißig glanzvollen Jahren in Hamburg zurückgezogen hatte. Wieder in Mittenwald nutzte Michael Reindl seine bei Winterling verfeinerte Kunstfertigkeit nicht allein für sein eigenes Werk, sondern beeinflusste sieben Jahre lang die Geigenbau-Ausbildung als Lehrer an der Geigenbauschule seiner Heimatstadt. Vor dem Hintergrund dieser Biographie verwundert die feine Ausarbeitung dieser Geige keineswegs, deren Authentizität das Originaletikett und der Brandstempel ihres Erbauers belegen. Die zarte Schnitzerei der Schnecke, die äußerst feine Randarbeit und die außergewöhnlich schön geschnittenen F-Löcher demonstrieren die reife, sichere Handwerkskunst eines Meisters, der in seiner vergleichsweise kurzen selbständigen Schaffenszeit mehr als 500 Instrumente gebaut hat. Die mitteljährige Fichte der Decke und der interessant geflammte Ahorn des zweiteiligen Bodens sind edle Tonhölzer, deren Qualität Reindl mit einem transparenten, gold-orange leuchtenden Lack wirkungsvoll betont. Unbeschädigt erhalten und spielfertig hergerichtet in unserer Werkstatt überzeugt diese empfehlenswerte, mit 35,0 cm Bodenlänge etwas kleinere 7/8 Violine nicht zuletzt mit ihrem differenzierten und überraschend kraftvollen Klang, der von ausgezeichneter Resonanz und einem hellen, in höheren Lagen süßen Charakter ist.

geigegeige zertifikat

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Violine, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Feine Wiener Bratsche von Ferdinand Kugler, 1973
  • Aus dem Nachlass von Prof. Günter Szkokan: Edwin Lothar Herrmann, sehr guter Bratschenbogen
  • Lothar Seifert, kräftiger Bratschenbogen ca.1980, Silber
  • Deutscher Silber-Geigenbogen von Otto Dürrschmidt
  • Kräftiger, aktiver Geigenbogen, F.C. Pfretzschner, Silber
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Antike sächsische Magginikopie für grosse Spieler, wahrscheinlich Schuster & Co.
  • Hervorragende Violine von Mathias Heinicke, Schüler von Eugenio Degani, 1911
  • Deutsche Violine von Ludwig Gläsel jr., Markneukirchen
  • Gute Italienische Geige, wahr. Giudici, 1970'er Jahre - warmer, goldener Klang
  • Alte Deutsche Geige, um 1900, mit warmem, großem Ton
  • Klangvolle sächsische Geige, um 1910
  • Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Mittenwalder Geige mit großem Klang, Fachschule für Geigenbau, 1960er Jahre
  • Hervorragender Geigenbogen mit kraftvollem Klang, um 1910
  • ÜBERARBEITET/ NEUE KLANGPROBE: 3/4 - Geige, elegante Französin „Copie de Stradivari“
  • Feiner Deutscher Geigenbogen, Knopf Werkstatt, um 1890
  • Alter Französischer Geigenbogen, J.T.L. Modell "Sarasate maitre"
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • GESTOHLEN: Léon Victor Mougenot 1912, Französische Violine
  • Moderne Italienische Geige, Luigi Agostinelli, 1953
  • Zeitgenössische Französische Geige, Alain Moinier, Mirecourt, 1992 No. 57
  • Moderne Französische Solisten - Bratsche, Jacques Camurat, Paris 1958
  • Justin Maucotel: kraftvolle französische Violine um 1840