Suche:
corilon violins

Suche

Instrumenten-Finder

Welchen Klang suchen Sie?
Sie können nur eine oder mehrere Eigen­schaften auswählen und beliebig kombinieren.

Instrumente
Herkunft
Jahr
Klang

Archiv

Vertiefende Beiträge über Streichinstrumente und die Geschichte des Geigenbaus


pId1
Kraftvolle Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981 - Decke
Kraftvolle Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981 - Decke
Kraftvolle Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981 - Boden
Kraftvolle Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981 - Boden
Kraftvolle Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981 - Zargen
Kraftvolle Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981 - Zargen
Kraftvolle Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981 - Schnecke
Kraftvolle Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981 - Schnecke
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Matthias Klotz
Bodenlänge: 35,6 cm
Jahr: 1981
Archiv

KLANGLICH ÜBERARBEITET: Mittenwalder Geige, Matthias Klotz, 1981

Diese Mittenwalder Violine ist ein kraftvolles, junges Instrument, das Matthias Klotz 1981 in der Tradition seiner berühmten Familie gebaut hat. Als reife Arbeit des im Jahr 1907 geborenen Meisters, der seine Kunst bei seinem Onkel Laurenz Niggl in unmittelbarer Nachbarschaft des heutigen Mittenwalder Geigenbau-Museums erlernt hat, erweist diese Geige seinem großen, gleichnamigen Vorfahren alle Ehre. Solide Handarbeit und erstklassige Materialien bestimmen die Bauweise des voll gewölbten, recht breiten Instruments, die als individuelle Interpretation des klassischen Klotz-Modells zu verstehen ist. Von auffallend guter Qualität sind die Hölzer des Karwendelgebirges, die Matthias Klotz stets persönlich ausgewählt und geschlagen hat: Die mitteljährige Fichte der Decke und der wunderschöne, kraftvoll geflammte Ahorn des einteiligen Bodens vereinen beste Schwingungseigenschaften mit einer reizvollen Ästhetik, die der helle, goldgelbe Lack wirkungsvoll unterstreicht. Ihr entspricht der strahlend schöne, helle und kraftvolle Klang perfekt, der diese knackig ansprechende Geige auszeichnet – eine obertonreiche, tragende Stimme von sehr guter Lautstärke, die unsere besondere Empfehlung verdient.

Verkauft €

Share it, make it social


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Alte französische Geige, Couesnon, Mirecourt um 1910
  • Schöne, klangstarke deutsche Geige um 1920
  • Charles Claudot "Le Marquis de lair", antike französische Geige um 1850
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Franco Albanelli, italienische Geige, Bologna 1997
  • Alte Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1947, "Le Victorieux", No. 120
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927