Suche:
corilon violins
Moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995 - Decke aus Fichte
Moderne Violine von Beare & Son, Beijing 1995 - Decke aus Fichte
Geige von Beare & Son Peking - Boden aus Ahorn
Geige von Beare & Son Peking - Boden aus Ahorn
Zargen: Degani-Kopie von Beare & Sons, gebaut in Beijing
Zargen: Degani-Kopie von Beare & Sons, gebaut in Beijing
Schnecke, chinesische Beare & Son Geige
Schnecke, chinesische Beare & Son Geige
Inventarnr.: 4946
Herkunft: Beijing
Erbauer: Beare & Son
Bodenlänge: 35.4
Jahr: 1995

Moderne Geige. Beare & Son, Beijing 1995

In der Tradition des modernen italienischen Geigenbaus steht diese hochwertige Violine, die in den 1990er Jahren für das renommierte britische Unternehmen Beare & Son gebaut wurde. Ein glanzvoller, weicher Öllack lässt jedes Detail der auffallend schönen Tonhölzer sichtbar werden und betont dabei auch die gekonnt inszenierten, feinen Unregelmäßigkeiten des kraftvoll geflammten Ahornbodens, die dem Instrument seine unverwechselbare Individualität verleihen. 1995 in Peking gebaut, demonstriert diese ausgezeichnet gelungene, am venezianischen Meister Eugenio Degani orientierte Arbeit exzellente Handwerkskunst und geigenbauerische Sensibilität, mit der die besten chinesischen Werkstätten anspruchsvolle Kunden in aller Welt überzeugen. Eine hübsche Schnecke mit geschmackvoll geschwärzten Rändern, die tadellos gearbeitete Randeinlage und fein geschnittene F-Löcher in der Decke aus interessant gemaserter, mitteljähriger Fichte runden die Erscheinung dieser Violine ab. Ihr strahlend schöner Klang ist von einer Reife und Wärme, die bei einem so jungen Instrument überraschen und – in der Hand eines versierten Musikers – eine interessante Entwicklung versprechen. Ein handschriftlich datierter Original-Zettel von Beare & Son belegt, dass das Instrument nach den strengen Qualitätsmaßstäben dieses Traditionshauses geprüft wurde. Unbeschädigt und perfekt erhalten wurde die Geige in unserer Werkstatt umfassend aufgearbeitet und spielfertig hergerichtet – als unsere besondere Empfehlung für fortgeschrittene Violinisten, die nach einem klanglich attraktiven, soliden und wertbeständigen musikalischen Partner suchen.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Schöne, klangstarke deutsche Geige um 1920
  • Interessante Violine, wahrscheinlich italienisch - 1920'er Jahre
  • Justin Derazey, Französische Violine um 1880
  • Feine Mittenwalder Geige. Nach Aegidius Klotz, um 1800
  • Ältere Geige aus Deutschland gebaut um 1950
  • Feiner französischer Geigenbogen. Marie Louis Piernot, Paris (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Feine italienische Violine. Mailand, Liuteria Italiana Luigi Mozzani 1921
  • Deutsche Violine. Max Osterode, Stuttgart, 195 Nr. 23
  • Deutscher Geigenbogen mit warmem Klang, um 1940
  • 1/4 - Seltene Französische 1/4 Geige, um 1850
  • Kleine Französische Bratsche: Joseph Nicolas fils, 1849
  • Ausgezeichneter alter deutscher Geigenbogen. Heller, süßer Klang, 1950er Jahre
  • Deutscher Violinbogen, Markneukirchen, Silber, mit blankem Frosch
  • Antike Mittenwalder Geige um 1850
  • Feiner zeitgenössischer Bratschenbogen, Rudolf Neudörfer. Pecatte Modell
  • Zierliche italienische Geige, spätes 18. Jahrhundert (Zertifikat Hieronymus Köstler)
  • Pfretzschner, kräftiger Bratschenbogen von H.R. Pfretzschner um 1940
  • Christian Friedrich Meinel, vogtländische Meistergeige um 1760
  • Englische Geige um 1760. Wahrscheinlich James Preston
  • Feine Solisten Violine von Nicolò Gagliano, 1762 (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare) - Investitionsobjekt
  • Bayerische Geige. Krauss Werkstatt, Landshut 1954
  • Feiner Cellobogen. Joseph Alfred Lamy Pere, Paris, um 1885 (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Feine Mittenwalder Meistergeige, um 1740, nahes Umfeld Sebastian Klotz