Suche:
corilon violins
F.C. Louis Geige
F.C. Louis Geige
Deutsche Violine. F. C. Louis Saarbrücken
Deutsche Violine. F. C. Louis Saarbrücken
Inventarnr.: 5083
Herkunft: Saarbrücken
Erbauer: F. C. Louis
Bodenlänge: 35,7 cm
Jahr: Anfang 20. Jahrhundert

Deutsche Violine. F. C. Louis Saarbrücken

Diese ausgesprochen hübsche Violine ist ein klanglich hervorragendes Instrument, das Anfang des 20. Jahrhunderts für das renommierte Haus F. C. Louis in Saarbrücken gebaut wurde. Sie entstand eine Generation nach dem Tod des Gründers Franz Conrad Louis, der sich 1895, nach bestandener Ausbildung in Markneukirchen, in seiner saarländischen Heimat selbständig gemacht und rasch einen guten Ruf für seine vorzüglichen, individuellen Entwürfen folgenden Instrumente erworben hatte. Darauf aufbauend etablierte er seine Musikalienhandlung als eine der ersten Adressen in Saarbrücken und darüber hinaus – ein Erfolg, der bis in die wilden 1960er und 70er Jahre hinein anhielt. So ist die hier angebotene Geige ein Markstein für das hohe Qualitätsniveau, das die Marke F. C. Louis über fast ein Jahrhundert spartenübergreifend auszeichnete. Ihre attraktive optische Erscheinung bestimmt der außergewöhnlich schöne Ahorn des einteiligen Bodens, der mit großer Erfahrung „nach der Schwarte“ aus dem Stamm geschnitten wurde, sodass seine eindrucksvolle, fließende Flammung perfekt zur Geltung kommt. Der fast ohne Spielspuren erhaltene orange-braune Lack harmoniert mit der Maserung dieses hochwertigen Tonholzes, dem die höchst regelmäßige, mitteljährige Fichte der Decke in nichts nachsteht. Diesen Gesamteindruck rundet die charaktervoll gestaltete Schnecke ab, die auf den ersten Blick erkennen lässt, dass diese Geige in bester, traditioneller Handarbeit geschaffen wurde. Unsere Geigenbauer haben diese F. C. Louis Geige gründlich durchgesehen und bei dieser vollständigen Aufarbeitung einen minimalen Zargenriss repariert, der klanglich unbedeutend ist und solide gesichert wurde. Dank ihrer vorzüglichen Ansprache begeistert diese sofort spielfertig hergerichtete Geige fortgeschrittene Musiker mit ihren hochpräzisen Spielqulitäten und ihrem gereiften, warmen und lyrischen Klang, der von großem Volumen gestützt wird und seine Klarheit und Stärke perfekt ausgeglichen über alle Saiten entfaltet.

violine

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit dieser Geige, optional im Warenkorb.


Neuzugänge in unserem Katalog
  • David Hopf jun. oder Familie: Feine Vogtländische Meistergeige
  • Deutsche Geige nach Giovanni Paolo Maggini, um 1880
  • Feine Wiener Meistergeige um 1910
  • Alte deutsche Geige nach Amati
  • Sächsische Geige. 1920'er Jahre -  warmer, lieblicher Ton
  • Deutsche 3/4 Geige. Nach Stradivari, mit dunklem Klang
  • Feine Mittenwalder Geige von Max Hofmann, 1957
  • Sächsische Geige, um 1940 - kräftiger, warmer Klang
  • Charmante französische Violine der Marke Apparut, 1936
  • 3/4 Geige aus Markneukirchen, 1920'er Jahre
  • Hübsche deutsche 3/4 Violine um 1930. Heller, strahlender Klang
  • Antike Mittenwalder Violine, um 1900 - kraftvoller Klang
  • H. R. Pfretzschner Geigenbogen um 1930
  • Französischer 3/4 Geigenbogen. Ary France, Mirecourt
  • Qualitätvolle Geige aus Markneukirchen. Kurt Raabs, um 1930
  • Stefano Conia, Italienische Bratsche, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • Italienische Geige, Otello Bignami Schule: Gianni Norcia, Bologna - Konzertmeister Auswahl!
  • Ältere Markneukirchner Violine, 1940er Jahre
  • Antike französische 1/2 Geige, J.T.L. Compagnon, um 1880
  • Deutscher Goldbogen für Violine. Markneukirchen, um 1920
  • Victor Fétique. Feiner französischer Geigenbogen um 1930 - runde Stange (Zertifikat J. F. Raffin)
  • Giuseppe Pedrazzini, feine italienische Violine (Zertifikat J. & A. Beare)
  • Historisch interessante französische Violine, René Bazin, Lille 1936
  • Italienische 1/2 Geige, Carlo di Citta 1999