Suche:
corilon violins
pId3
Sebastian Hornsteiner, 1/2 Geige, Geigenbauschule Mittenwald - Vorderansicht
Sebastian Hornsteiner, 1/2 Geige, Geigenbauschule Mittenwald - Vorderansicht
Rückansicht
Rückansicht
Seitenansicht
Seitenansicht
Schnecke
Schnecke
Inventarnr.: 1105
Herkunft: Mittenwald
Erbauer: Sebastian Hornsteiner
Bodenlänge: 31,0 cm
Jahr: 1970

1/2 - Mittenwalder Geige, Sebastian Hornsteiner, 1970

An der Staatlichen Fachschule für Geigenbau in Mittenwald baute Sebastian Hornsteiner im Jahre 1970 diese Kindergeige der Größe 1/2, die eine feine Arbeit im traditionellen Mittenwalder Geigenbau-Stil ist. Neben dem Siegel der Fachschule trägt das nummerierte Original-Etikett der kleinen Violine auch die handschriftliche Signatur Hornsteiners, eine Ehre, mit der der talentierte Schüler für sein hervorragend gelungenes Instrument ausgezeichnet wurde. Ein Brandstempel mit der Nummer 600 und dem Siegel der Fachschule befindet sich auf der Unterzarge. Die zierliche Schnecke und die feine, präzise Randeinlage machen dem traditionsreichen Mittenwalder Namen Hornsteiner alle Ehre. Unbeschädigt und perfekt erhalten bieten wir dieses junge, aber seltene Instrument an, dessen Klang hell und warm ist, mit etwas weichem Charakter in den unteren Bereichen. Es wurde in unserer Fachwerkstatt gründlich aufgearbeitet und ist sofort spielfertig.

Bestellen Sie ein Zertifikat zur Wertbestätigung mit Ihrer Violine


Neuzugänge in unserem Katalog
  • Couesnon, Alte französische Geige, Mirecourt um 1910
  • Charles Claudot "Le Marquis de lair", antike französische Geige um 1850
  • Sehr schöne Klingenthaler Hopf Geige, um 1840
  • ÜBERARBEITET; KLANGPROBE: 18. Jahrhundert: Markneukirchener Bratsche, um 1780
  • ÜBERARBEITET; NEUE KLANGPROBE: Feine zeitgenössische Meistergeige, Wolfgang Schiele, München
  • Italienische Bratsche, Stefano Conia, Cremona 1985 (Zertifikat Stefano Conia)
  • ÜBERARBEITET, NEUE KLANGPROBE: Französische Meistergeige No. 34 von Paul Hilaire, 1950
  • Französische "Rugginelli" Violine, für Beare & Son, 1902
  • 3/4 - Feine Französische 3/4 Violine, um 1910
  • Alte Französische Geige, Collin-Mézin (fils), 1947, "Le Victorieux", No. 120
  • Charles Nicolas Bazin: Silbermontierter Geigenbogen um 1885 nach Lupot, edler Ton (Zertifikat J.-F. Raffin)
  • Zeitgenössische Italienische Geige, Gianni Norcia, Bologna
  • Giulio Cesare Gigli, feine italienische Geige um 1760 (Zertifikat Etienne Vatelot)
  • KLANGLICH VERBESSERT: Schönbacher Bratsche von F. Fischer, 1935
  • Cremoneser Meistergeige, Piergiuseppe Esposti, 1998 (Zertifikat Piergiuseppe Esposti)
  • Feine Markneukirchner Bratsche, Johann Christian Voigt II, 18. Jahrhundert
  • Moderne Mittenwalder Bratsche, Matthias Klotz 1982
  • Feine italienische Bratsche von Marcello Martinenghi, 1949 (Zertifikat Eric Blot)
  • 1/2 - antike französische 1/2 Violine, um 1870
  • ÜBERARBEITET UND VERBESSERT: Ernst Heinrich Roth, Markneukirchen, kraftvolle Geige nach Guarneri, 1922
  • Feine Mittenwalder Geige, 18. Jahrhundert, zierlich und elegant, um 1780
  • Alte Mittenwalder Geige, Josef Rieger, 1927
  • Ernst Heinrich Roth, alte Bubenreuther Geige von 1955, inkl. Zertifikat
  • Englische Bratsche von Alan McDougall